13. November 2017

Meditations-Wochenende

Beschreibung

Meditation mit Stefan Geisse, Gastlehrer: Manish Vyas

Im herrlichen Kiental im Berner Oberland verbringen wir ein tief entspanntes und achtsames Wochenende mit Meditation, Mantra-Singen, Yoga und Philosophie!

Begleitend dazu gibt – wenn Du magst – therapeutische Behandlungen.

Ein Wochenende um Ruhe und Abstand vom stressigen Alltag zu finden. Tauche in die Stille und Faszination der Meditation ein – ein Meditations-Wochenende ganz für Dich.

Und das alles in einer der schönsten Landschaften der Schweiz mit Blick auf herrliche Berge und saftige Wiesen. Es ist Dein Wochenende!

Ein Wochenende der Extraklasse: Gastlehrer Manish Vyas

Es erfüllt mich mitgrosser Dankbarkeit, für dieses Meditationswochenende den wunderbaren Manish Vyas als Gastlehrer gewinnen zu können. Manish ist tief im Yoga, Mantra und der Meditation verwurzelt. Er wird an diesem Wochenende einige Meditationen anleiten und zudem uns mit seinem wunderbaren Klängen in andere Sphären verzaubern.


Manish Vyas lebt mit Leib und Seele die indische Musik. Manish, schon als Kind von deinem ersten spirituellen Lehrer Osho gesegnet, hat schon früh seine Leidenschaft für die spirituelle Kraft der Musik entdeckt.

Er war Musiker im International Osho Ashram in Pune von 1989 – 2002 wo er neben seiner musikalischen Tätigkeit auch Meditationen vor mehreren tausend Teilnehmern anleitete.

Dort lernte er auch die international bekannten Mantra-Sänger Deva und Milten kennen mit denen er seitdem eng mit ihnen befreundet ist und mit ihnen musiziert. Seine grosse Inspiration, Jagjit Singh prägte seinen Musikstil und doch bildet er mit seiner Musik eine Brücke zur westlichen Musik und erreicht so eine grosse Zahl an begeisterten Zuhörern.

Manish Vyas spielte unter anderem bei der Hochzeit von Sir Paul McCartney, tourte mit Deval Premal und Snatam Kaur, spielte aber auch in Buddhistischen Klöstern in Südkorea. Er hat über ein Dutzend CDs veröffentlicht, sein Album SHIVOHAM war in der Erstrunde für den Grammy, dem wohl bekanntesten internationalen Musikpreis.

Bei aller Bekanntheit und Erfolg ist Manish ein sehr inspirierender, ruhiger und zugänglicher Mensch geblieben – er verkörpert die yogischen Werte und ist eine grosser Bereicherung für das Meditationswochenende. Mehr über Manish.

Mehr über Manish.


Achtsamkeit, Yoga und Mediation

Das Wochenende ist eingebettet in ein Rahmenprogramm, das Dir erlaubt, noch tiefer bei Dir selbst anzukommen: Achtsamkeits-, Konzentrations- und Meditationsübungen, dazu Atemübungen und Körperübungen aus dem Yoga, der jahrtausendealten indischen Wissenschaft zur Beruhigung des Geistes und Kräftigung des Körpers.

Es geht dabei nicht um wilde Verrenkungen oder Akrobatik, vielmehr, dass Du zur Ruhe kommst, Abschalten kannst. Um Dich so wieder besser und tiefer selbst zu spüren!

Traumhafte Lage im Berner Oberland

Die wunderschöne Lage unserer Unterkunft bietet viel Zeit und Raum für individuelle Spaziergänge, Wanderungen, Erkundungen oder einfach auch mal um gar nichts zu tun!

Therapie und Sauna

Auf Wunsch kannst Du Dich von erfahrenen Therapeuten behandeln lassen: Ayurvedische Massagen, Shiatsu, Craniosacral Therapie oder Rebalancing. Dazu kannst Du in der Holzofensauna ausspannen und dich erholen.

Dieses lange Wochenende wird Dich tief entspannen und Dich wieder Näher zu Dir führen!

Datum & Preise

Das Meditations-Wochenende zum Erholen, Entspannen, Natur geniessen. Um bei Dir anzukommen. Ab CHF 380

Eine Chance der Stille

Freitag 27. – Sonntag 29. April 2018 (2 Nächte)

Es stehen Dir verschiedene Zimmerkategorien zur Verfügung:

  • Einzelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen zzgl. Kurtaxe:
    CHF 145 (mit Du/WC auf Gang CHF 140)
  • Doppelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen zzgl. Kurtaxe:
    CHF 125 p.P.
  • Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Du/WC auf Gang:
    CHF 90

Dazu: Seminargebühr inkl. Meditationen, Atem- und Yogaübungen mit Stefan Geiss und Manish Vyas
CHF 190 (ganzes Wochenende, Samstag CHF 120)

Auf Wunsch: Therapie-Behandlungen Ayurvedische Massagen, Shiatsu, Craniosacral Therapie oder Rebalancing (60 min):
ca. CHF 130, anhängig von Therapeut/In. Diese sind z.T. Krankenkassenanerkannt. Buchung und Bezahlung vor Ort.

Wenn Du teilnehmen möchtest, kannst Du einfach beim Kientaler Hof Deine Übernachtung mit Verpflegung reservieren, s. unten.

Das Seminar kannst Du hier bestellen: wähle unten einfach Deine gewünschte Anzahl und klicke dann „In den Warenkorb“. Du wirst weitergeleitet, fülle bitte die Kontaktdaten entsprechend aus. Du musst Dich nicht einloggen, wähle einfach „Ich möchte als Gast buchen“, die Zahlung erfolgt sicher per Direktüberweisung, Kreditkarte oder Post Finance über einen seriösen Schweizer Anbieter und ohne versteckte Gebühren.

Du kannst auch telefonisch über eine 24/7 Hotline bestellen oder bei Fragen zur Buchung anrufen: 0900 441 441 (aus der Schweiz, CHF 1.00/Min.), oder aus Deutschland +41 43 500 40 80. Oder bei den Vorverkaufsstellen der Post Schweiz Dein Wochenende kaufen.

Für Buchungen der Unterkunft, sende bitte eine Email mit folgenden Angaben an: info@kientalerhof.ch oder rufe einfach an: 0041 (0) 33 676 26 76

Bitte gib dabei Folgendes an:

  1. Auszeit über Ostern mit Stefan Geisse
  2. Datum
  3. Dein Vor- und Nachname
  4. Deine Adresse
  5. Deine Mobiltelefonnummer
  6. Dein Zimmerwunsch

Es gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Programm

Deine Stress Auszeit für den Körper und Geist

Dieses Meditations-Wochenende richtet sich an Alle, die Ruhe und zu ihrem gewohnten Alltag etwas Abstand finden möchten. In einem sicheren und geführtem Rahmen findest Du druch verschiedendet Meditationen, Mantra-Rezitationen und Körper- und Atemübungen aus dem Yoga so zu mehr Ruhe und  innerem Frieden.

Gib Dich geführten und stillen Meditationen hin, spüre Deinen Körper, die Ruhe Deines Gesites. Oder finde auch Antworten für Dich im stillen Rückzug.

Tiefe Stille: Dein besonderes Meditations-Wochenende mit Stefan Geisse und Manish Vyas

bis 18.00 individuelle Anreise, Check in (Kientaler Hof)

18.00 Ankommen, Kennenlernen

18.30 – 19.15 Gemeinsames Abendessen

19.30 – 21.00 Sanfte Atemübungen, geführte und stille Meditationen mit Stefan Geisse

21.00 – 22.00 Entspannter Ausklang des Tages

07.00 – 08.00 Start in den Tag: Geführte und stille Meditation mit Stefan Geisse

08.00 – 08.45 Frühstück in der Stille

09.30 – 11.30 Soham Meditation & Pranayam mit Manish Vyas

11.30 – 12.00 Gehmeditation

12.00 – 12.30 Ruhe und Rückzug

12.30 – 13.30 Mittagessen in der Stille

13.30 – 15.30 Mantra Singing Workshop + Chanting Meditation mit Manish Vyas

15.30 – 16.00 Gehmeditation

16.00– 17.00 Preparatory Asana and Satyananda Yoga Nidra mit Manish Vyas

17.00 – 18.30 Ruhe, individueller Rückzug und Reflexion in der Natur

18.30 – 19.15 Abendessen in der Stille

19.30 – 21.00 Achtsames Yoga „Herzöffnung“ und stille Meditation mit Stefan Geisse

07.00 – 08.00 Energetisierende Atem- und Körperübungen, geführte Meditation mit Stefan Geisse

08.15 – 09.00 Frühstück in der Stille

09.00 – 10.00 Die fünf Hüllen (koshas) als Zugang zum Sein: Yogaphilosophie mit Stefan Geisse

10.00 – 11.00 Pranayma und stille Meditation mit Stefan Geisse

11.00 – 11.30 Gehmeditation

11.30 – 12.30 Hatha-Yoga in der Tradition Sri Krishnamacharyas und stille Meditation mit Stefan Geisse

12.30 – 13.30 Mittagessen

ab ca. 13.30 individuelle Abreise

Unterkunft & Verpflegung

Entspannen in der traumhaften Berglandschaft

Wir sind im wunderschönen Kiental, welches in der Nähe von Kandersteg/Spiez/Thuner See im Herzen des Berner Oberlandes liegt. Das Kiental hat wenige hundert Einwohner, schon wenn Du die kleine Strasse hochfährst spürst Du die Ruhe, Entscheunigung und die Magie dieses herrlichen Ortes.

Urtümliche, markante Kalkberge, ein unberührtes Tal und Wasser, das wild sein darf und ungestört fliessen kann. Für die einen ist das Kiental ein traumhaft schönes, abwechslungsreiches Naturreservat mit zahlreichen Wanderwegen und Erlebnispfaden; für die anderen ist unsere Heimat ein zauberhafter Kraftort, an dem sich die Erdenergie mit der kosmischen Energie verbindet und den Menschen zum Schwingen bringt.

Der Kientaler Hof ist eine Perle eingebettet in herrlicher Berglandschaft. Achtsam und mit viel Liebe geführt, fühlt man sich sofort zu Hause. Der Kientaler Hof verfolgt eine nachhaltige und respektvolle Philosophie, die man an allen Ecken und Enden sehen und spüren kann.

Die Infrastruktur bietet neben unserem grossen Seminarraum und einer gemütlichen Bibliothek zum schmökern eine Holzofensauna, Behandlungszentren, ein Swimmingpool (OK, das dürfte über Ostern etwas zu kalt sein) und unglaublich viel Platz. Gerade richtig, um ein langes Wochenende der Ruhe und Erholung geniessen zu können!

Die Gästezimmer sind hell und farblich dezent gestaltet und kreieren so ein Raumgefühl des Wohlbefindens. Das Haus ist einfach, freundlich und mit Liebe zum Detail eingerichtet.

Wir verzichten bewusst in den Zimmern auf Telefon und TV. Im Dorf hat es nur Swisscom-Empfang, eine Telefonkabine im Haus steht zur Verfügung und von 06.30 – 24.00 ist das WLAN eingeschaltet, und in unserer Bibiliothek sind zwei Computerstationen mit Internet durchgehend verfügbar.

Essen und Trinken

In der Auszeit werden wir mit Vollpension verköstigt. Bei Sonderwünschen wie Unverträglichkeiten oder Allergien bitte vorher melden, so dass ich das mit dem Kloster besprechen und ggf. eine Lösung finden kann.

Die Grundpfeiler, die der langjährige Küchenchef Jean Torné seit Anfang gesetzt hatte, strahlen weit und nachhaltig die kulinarischen Werte aus, die den Kientalerhof seit Beginn auszeichnen. Eine Weiterentwicklung der damaligen makrobiotischen Kochtechnik und Lebensphilosophie zu einem modernen, zeitgemässen Kochstil bestimmt das heutige Image der Kientalerhof-Küche.

Wir sind ein aktiver Teil der allgemeinen Wertschöpfungskette (Landbesitzer, Bio-Bauer, Lieferant, Restaurant, Küche, Kunde…) und werten die Lebensqualität auf. Wir bieten mit Freude unseren Gästen diese Plattform an, um daran teilzunehmen. Die Befriedigung der Genüsse unserer Sinne, die Funktionalität der Nahrung wie auch die kulturellen Aspekte unserer Ernährung sind die drei Grundpfeiler, die die aktuelle Küche des Kientalerhofs auszeichnen.

Der Kientaler Hof verfolgt dabei eine nachhaltige Strategie beim Einkauf:

  • ein Grossteil der Lebensmittel stammen aus ökologischer Produktion
  • wir legen Wert auf regionale Schweizerprodukte
  • umweltgerechte und tiergerechte Erzeugung von Lebensmittel
  • Bezug von Waren direkt vom Produzenten, falls möglich
  • wir bevorzugen mittelständische und regionale Partner

Ein wichtiger Aspekt der inhaltlichen Werte und wesentliche Bemühung der Kientalerhof-Küche ist die Ökobilanz.

Grundbasis ist eine vielseitige, kreative, vegetarische Naturküche. Das Angebot wird ergänzt mit 3 – 4 x Fleisch- und Fischangebote pro Woche. Selbstgebackenes Brot, eigene Bouillon, selbst produzierter Seitan sind nur einige Aspekte für einzigartige kulinarische Genüsse.

Das Kiental berauscht durch seine Schönheit. es gibt zahlreiche Wanderwege verschiedenster Schwierigkeitsgrade beeindruckenden Bergpanoramas, die Kraftplätze, Wasserfälle sowie die Möglichkeiten, die der nahe Thunersee bietet.

Lass Dich von der Schönheit der Natur in den Bann ziehen und geniesse die Ruhe, Einfachheit und Kraft der Berglandschaft!

Meditationen & Behandlung

Ein Wochenende der Stille

Das Meditations-Wochenende bietet Dir eine wundervolle Möglichkeit in die Stille einzutauchen. Geniesse verschiedene geführte und stille Meditationen, Mantra-Rezitationen als auch Atem- udn Körperübungen aus dem Yoga. Dazu kannst Du tiefer in die Philosophie des Yoga einsteigen als auch Zeit für deinen indivduellen Rückzu finden.

Beautiful, deepening and energising way to start the day, taking advantage of the
freshness, tranquility and silence of the morning – considered in the east as a very
auspicious time to meditate, before sunrise. The mantra SOHAM (which meaning is I
AM THAT) is about remembering and connecting with our true essence – recognising
our true self, beyond all the masks, identities and concepts. It is a meditation that
brings a lot of piece and sense of welbeing after the practice. This will be followed by
a very playful and lighter approach to Pranayama developed and taught by a guru in
India from whom Manish learnt directly, called Sarvasaar (which means ‘the essence of
all”’) which is accompanied by beautiful music – each breathing technique has
especially a track of music going with it. One of the steps of this pranayam includes
the singing of OM within the group, for a certain period of time, which creates a
miraculous energy.


A Simple and yet profound technique taught by from the traditional tantric practice of
nyasa ( meaning ‘placing’ in sanskrit: the relaxation, meditation and visualization
exercises used in this yoga practice and, during which, practitioners „place“ efforts of
relaxation on specific body parts — originally came from mental nyasa rituals.) This
technique is used for deep relaxation, stress management and therapy, to enhance
learning processes and to harmonize the deeper unconscious and awaken inner
potential – and as a meditative technique.

It starts by a set of specific preparatory asanas, and then the participants lie down
comfortably in shavasana, and follow the guided instructions from the Yoga Nidra
steps and visualizations, which is comparable to a guided meditation, but reaching
much deeper layers of the unconscious planes and relaxation. Yoga Nidra includes
some preparatory simple asanas, awareness of the breath, awareness of feeling and
sensations, visualization and mental relaxation, ending the practice coming back to the
waking state in a space of lightness and deep silence.

“When a person is under tension, his behaviour is influenced, and when he relaxes, he
becomes natural and knows the reality, the truth – and knowledge of truth only comes
when you are free of tension.”

Everyone has a voice and likes to sing. Singing connects one with oneself, it nourishes
the soul, it lightens the energy within the body-mind. Manish will go in depth of some
selected mantras from India, explaining its origin, use and meaning of each text, from
the Naad Yoga point of view – the power of sound and how to use it. We also show
the basics of voice warm ups and the logic of Indian music system, leading into
learning to sing these ancient powerful chants effectively.

In the end, letting that divine
sound lead the participants into the meditation or simply inner silence or ‘being’. We
leave an open space for sharing or questions or comments that the participants may
have recollected from the activity.

Du kannst Dich auch professionell behandeln lassen, es stehen verschiedene Behandlungsformen zur Verfügung. Die Behandlungen werden durch qualifizierte Therapeutinnen und Therapeuten ausgeführt, diese sind z.T. Krankenkassenanerkannt. Das Behandlungszentrum fördert den Nachwuchs: Behandlungen durch Studendierende sind günstiger, du kannst gerne Dich vorab informieren und beraten lassen. Aber natürlich auch ohne Stress vor Ort entscheiden, was Dir zusagt.

Die sinnlichen und tief entspannenden Behandlungen können die ayurvedischen Techniken der Ganzkörper- oder Teilkörpermassagen mit typgerecht abgestimmten Ölen, Kräuterpulvern oder Seiden-Handschuhen als Einzel- und Synchronmassage umfassen, welche jeweils auf der Bestimmung der Körper-Konstitutionen beruht.

Ayurveda Kuren
Während der gesamten Kur werden Sie umfassend betreut und alle Behandlungen werden auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Dazu gehören tägliche Konsultationen, hoch wirksame Ölbehandlungen und Massagen sowie die ayurvedische Küche.
Die Kuranwendungen helfen Ihren Körper zu entgiften und zu entschlacken. Sie erleben eine tiefgreifende Reinigung, die noch weit über die Kur hinaus Gesundheit, Ausgeglichenheit und körperliche Leistungsfähigkeit steigern kann.

Anwendungsbereiche

  • Stoffwechselstörungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Hauterkrankungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Allergien
  • Frauenleiden
  • Schlaflosigkeit

Der individuelle Behandlungsansatz und die fachliche Betreuung bieten ihnen die Chance

  • Ihren Dosha-Typ kennenzulernen und damit den Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit durch einen bewussten Lebensstil
  • Zu verstehen wie Krankheit entsteht, was Gesundheit ist und damit zu wissen, was Ihrem Körper gut tut
  • Physische und psychische Kräfte zu entwickeln, die sich positiv auf alle Lebensbereiche auswirken
  • Ihren Körper bewusst wahrzunehmen, die Sinne zu schärfen und wieder ins Gleichgewicht zu kommen
  • Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und Ayurveda in den Alltag zu integrieren
  • Ihre Ernährung nach ayurvedischen Prinzipien zu optimieren und Ihrer Verdauungskraft anzupassen

Shiatsu wird in bequemer Kleidung auf einem Futon (japanische Matte) am Boden praktiziert. Vor der Behandlung erfolgt ein kurzes Gespräch, aus welchem sich dann die individuell auf Sie abgestimmte Behandlung ergibt. Die Behandlung erfolgt meist in Stille – auf diese Weise können Sie bewusst in sich hineinspüren und mitverfolgen, was während der Behandlung geschieht. Die entspannende und fokussierte Berührung wirkt tief, erreicht die festgefahrenen, oft schmerzhaften Muster des Klienten und löst sie auf.

Anwendungsbereiche
Shiatsu kann sowohl präventiv als auch bei akuten oder chronischen Leiden eingesetzt werden. Eine Verbesserung ist meist schon nach der ersten Sitzung deutlich spürbar. Shiatsu kann aber auch als Serie von mehreren Behandlungen stattfinden oder als länger währende Lebensbegleitung. Die Häufigkeit und die Abstände zwischen den Behandlungen sind jeweils abhängig von Anliegen und Beschwerdebild des Klienten.

Bei folgenden Beschwerden ist Shiatsu wirksam:

  • Rückenschmerzen und Verspannungen
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Gelenkprobleme
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • Energielosigkeit, Erschöpfung und Burnout
  • Schlafstörungen
  • Lebenskrisen

Auch in der Schwangerschaft und nach der Geburt kann Shiatsu unterstützend und wohltuend sein und bei schwangerschaftsspezifischen Problemen helfen, es empfiehlt sich jedoch, die Behandlungen erst nach dem 3. Monat der Schwangerschaft zu beginnen.

Diese Liste ist nicht abschliessend, erkundigen Sie sich im Zweifelsfall und bei Fragen gerne näher bei uns.

Bitte beachten Sie auch unsere Packages, welche abgestimmt auf das Angebot eine oder mehrere Behandlungen beinhalten!

Zur Geschichte
Shiatsu wurde in Japan entwickelt und hat seine Wurzeln im Heilsystem der Traditionellen Chinesischen Medizin. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu „Fingerdruck“, es ist jedoch mehr ein Einsinken als das Ausüben von Druck. Geschichtlich gründet sich Shiatsu auf die medizinische Massage „Tuina“ welche eine der Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin war. Andere waren Ernährung, Moxibustion und Akupunktur sowie die Vergabe von Arzneimitteln, häufig auf Kräuterbasis hergestellt. In Japan wurde das traditionelle Wissen um die Energiepunkte genutzt und die Tuina entwickelte sich weiter. Shizuto Masunaga brachte Shiatsu in den Westen, er erweiterte die traditionellen Meridian-Verläufe (Energiepunkte, die auch in der Akupunktur bekannt sind) und stellte fest, dass eine fliessende Behandlung dieser Meridiane, den Fluss der Energie wieder herstellen und ankurbeln konnte. Techniken der westlichen Medizin, vor allem aus Physiotherapie oder Chiropraktik, der Ostheopathie und anderen Methoden hatten seit dem einen Einfluss auf das Shiatsu der heutigen Zeit.

Bei der Craniosacral Therapie liegen sie in bequemer Kleidung auf einem Massage-Tisch. Der Therapeut wird in einem Gespräch zu Beginn herausfinden, was ihr Anliegen ist und wo Ihre Ressourcen liegen. In der achtsamen Körperarbeit begegnet Ihnen der Therapeut mit grösster Sorgfalt und Wertfreiheit. Während der Behandlung folgt er den subtilen inneren Bewegungen im Körper des Empfängers. Blockaden, Verletzungen und traumatische Erinnerungen können sich dadurch auf verschiedenen Körperebenen lösen.

Der Ursprung der Craniosacral-Therapie liegt in der Beobachtung von Dr. W. Sutherland um 1900, der eine Beweglichkeit der einzelnen Schädelknochen feststellte. Seine klinischen Erfahrungen zeigten zusätzlich, dass sich rhythmische Pulsationen der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit auf die äusseren Gewebestrukturen des Menschen übertragen und somit ertastbar werden.

Anwendungsbereiche

  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen
  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturz- und Stauch-Trauma
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das Lymphsystem, das Hormonsystem, das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen, stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom
  • Störungen des Immunsystems
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen bei Kindern

Diese Liste ist nicht abschliessend, erkundigen Dich im Zweifelsfall und bei Fragen gerne näher bei uns.

Begleitend bei zusätzlicher ärztlicher Betreuung

  • Chronische Schmerzzustände
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Sinusitis und Tinnitus
  • Orthopädische Probleme
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • Kieferorthopädische Probleme
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • Veränderungen im Bereich von Gehirn und Rückenmark
  • Psychosomatische Beschwerden

Diese Liste ist nicht abschliessend, erkundige Dich im Zweifelsfall und bei Fragen gerne näher bei uns!

In einer Rebalancing Behandlung wird der Therapeut in einem einfühlsamen Gespräch erfragen, was Sie sich von der Behandlung erwünschen. Oft bittet er sie vor der Behandlung einmal zu stehen und zu beschreiben, wie sie sich in Ihrem Körper fühlen. Dann erfolgt die Massage auf dem Massage-Tisch mit einer hautverträglichen Lotion. Am Ende können Sie im Stehen, die meist deutlichen Veränderungen wahrnehmen. Dies ermöglicht einen Bewusstseins-Prozess, der gerade bei Schmerzen aufgrund von Fehlhaltungen von grossem Nutzen sein kann.

Rebalancing ist eine einzigartige Synthese aus Faszien-Techniken, Lesen und Verstehen von Körpersprache, Gelenklockerung und achtsamer Berührung. Es ist erstaunlich, wie kundige Hände mit Wärme, Reibung und leitender Körperarbeit einen Menschen neu strukturieren und aufrichten können.

Rebalancing ist eine bewährte und eindrucksvolle Synthese aus faszialer Bindegewebsmassage, Gelenklockerung und potential-orientierter psychosomatischer Blickdiagnostik.

Anwendungsbereiche

  • Rückenbeschwerden
  • Ischias Beschwerden
  • Gelenkbeschwerden
  • Bandscheibenvorfälle (auch präventiv)
  • RSI (Mouse- Arm, Tennis-Arm)
  • Bauch- und Spannungskopfschmerzen
  • Vernarbungen
  • Flacher Atmung
  • Nervosität und nervöse Unruhezustände
  • Stress, Müdigkeit und Mattheit
  • Depressive Verstimmungen

Diese Liste ist nicht abschliessend, erkundigen Sie sich im Zweifelsfall und bei Fragen gerne näher bei uns.

Anreise

Ankunft und Abreise

Die Ortschaft Reichenbach im Kandertal ist mit Zügen aus Bern (40 min) und Zürich (1,5 Std.) gut und bequem erreichbar. In Reichenbach im Kandertal auf den Postauto-Bus umsteigen und in 13 Minuten Fahrzeit bis zur Station «Kiental, Dorf» fahren. Der Kientalerhof befindet sich unmittelbar neben der Busstation.

Auch zu den Flughäfen Zürich, Genf, Basel, Genf und Bern-Belp bestehen gute Verbindungen.

Anreise mit dem Auto

Von Bern, Genf, Basel, Zürich oder Luzern über die Autobahn A6 / A8 nach Spiez
Von Spiez 20 Minuten bis ins Kiental (Autobahnausfahrt Spiez / Kandersteg)
Von Spiez herkommend in Reichenbach auf der Höhe des Bahnhofs links nach Kiental abbiegen

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Bahn Richtung Bern, dort in den Regionalexpress Richtung Brig, Aussteigen bei Reichenbach im Kandertal, den Bus 220 Richtung Kiental, Ramslauenen nehmen, aussteigen Station Kiental, Dorf.

FAQs

Du solltest schon erste Erfahrungen in Yoga und der Meditation haben und für mindestens 20 – 30 Minuten sitzen können. Du solltest keine Depression haben und keine Psychopharmaka nehmen. Darüber hinaus sind keine Voraussetzungen nötig – Bringe einfach Offenheit und Neugierde mit, wir freuen uns auf Dich!

Stefan praktiziert Yoga in der Tradition von Sri Krishnamacharya, er ist geprägt von den Upanishaden, Bhagavad Gita, Yoga Sutras nach Patanjali und der Advaita-Philosophie (Non-Dualität). Manish ist ebenfalls von den Veden geprägt und rezitiert Mantras aus diesen heiligen Schriften.

Beide sind offen für andere Traditionen, wie z.B. aus dem Buddhismus. Das Wochenende ist frei von Dogmen oder einengenden Interpretationen – die Wahrheit liegt in uns.

Stefan Geisse unterrichtet in deutscher Sprache, Manish in Englisch. Auch wenn Du nicht so gut Enlisch sprichst, wirst Du sicherlich gut folgen können – folge einfach Deiner Stimme Deines Herzens und Deiner Intuition.

Nein, schaue einfach, wie es Dir geht und wie weit Du Dich auf das Wochenende und die einzelnen Stunden einlassen möchtest. Wenn Du eine Pause benötigst, nimm Dir Deine Zeit. Das Wochenende ist kein geschlossener Ashram, Meditation setzt Disziplin voraus, dennoch ist uns wichtig, dass wir mit Leichtigkeit ohne Druck und starre Regeln praktizieren.

Ja, Du kannst auch eine Tageskarte kaufen.

Wir schweigen das Wochenende über. Wenn Du Bedarf für ein Gespräch hast, komme bitte auf Stefan zu.

Es gibt eine begrenzte Anzahl an Yogamatten und Sitzkissen und Decken. Es empfiehkt sich, dass Du Deine eigene Meditationsutensilien wie Matte, Decke, Kissen/Meditationsbänkchen mitbringst, so dass Du Dich wohl fühlst. Ziehe einfach bequeme Kleidung an und bringe auch warme und wetterfeste Kleidung mit, wenn Du spazieren gehen möchtest.

Highlights

Ruhe und tiefen Frieden finden

  • Verschiedene Meditationen, Mantra-Rezitation, Yoga, Philosophie
  • Mit Gastlehrer Manish Vyas: Musiker bei Snatam Knaur, Deval Premal u.a.
  • Wunderschöne Landschaft, inmitten des Berner Oberlandes
  • Idealer Raum für Rückzug, Ruhe und Reflexion
  • 3 Tage ab CHF 380