5. Februar 2017

Yogafestival Summer of Love Kerstin Weller

Kerstin ist eine zauberhafte Yoga-Lehrerin, die Dein Herz berührt. Ihre Stunden sind einfühlsam, getragen von ihrer sanften Stimme. Und können Dich auch ganz schnell ins Schwitzen bringen – Rock the Mat! In ihrem Yoga Nidra – dem “Schlaf der Yogis” – werden wir Eins und tauchen in tiefe Ebenen ab. Körper und Geist sind nicht mehr länger zwei getrennte Welten die einander ausschliessen, sondern Herz, Körper, Geist und Seele fliessen zusammen. Und wir dürfen uns vollkommen fühlen. Mehr über Kerstin

Surya Namaskar

Wir beginnen den Tag mit fliessenden, feinen Bewegungen.
So wie die Sonne sich langsam ihrem Zenit nähert um hell und warm zu strahlen, müssen auch wir nicht sofort Höchstleistungen bringen, sondern kommen langsam in unsere Kraft.
Wir fliessen mit dem Atem, so wird aus der Asanapraxis Meditation in Bewegung.

Silent Yoga

Wie wäre es, wenn wir einmal von nichts abgelenkt werden, wenn wir beim Yoga unseren eigenen Herzschlag hören könnten? Das ist die Idee hinter Silent Yoga.
Wir praktizieren gemeinsam aber ohne Worte, ohne Rechts und Links und ohne Leistungsdruck.
Um sich darauf einzulassen braucht es ein wenig Vorkenntnisse so dass Du Dich nicht innerlich stresst und fragst mache ich nun alles richtig???!
Dabei werden wir mehrheitlich ruhige Asanas praktizieren und diese 5 Atemzüge lang halten oder durch einfache Vinyasas fliessen.
Bist Du bereit Dein Herz zu hören?
All I ever wanted, all I ever needed is here in my arms
words are very unnecessary….
ENJOY THE SILENCE

Yoga Nidra

Yoga Nidra, oder der Schlaf der Yogis.
Was?! Schlafen kann ich nachts oder wenn ich alt bin. Wirklich??
In unserer leistungs- und ergebnisorientieren Welt kann es unendlich heilsam sein einmal Nichts zu tun, denn dann kann unser Körper regenerieren, zu neuer Kraft und Inspiration finden.
Nun ist es nicht ganz so, dass wir beim Yoga Nidra Nichts tun, aber zumindest bewegen wir uns nicht. Stattdessen liegen wir ruhig auf dem Rücken oder der Seite und wandern lediglich mit unserer Aufmerksamkeit durch den Körper, atmen ganz bewusst und sinken in eine unvergleichliche Stille.

Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann tiefen Frieden zu finden

Rock the Mat

Bisweilen ist es an der Zeit das Leben einfach zu feiern.
Da darf gelacht, gesunden und getanzt werden. Da darf die Musik auch mal ein wenig lauter gedreht werden.
Genau das werden wir machen bei Rock the mat  Zwar wird es nicht gleich Heavy Metal werden, aber ein paar Gitarrenriffs liegen in dieser Stunde schon drin.
Dazu üben wir Vinyasa Flow – zuerst ohne Musik und dann mit ordentlich was auf den Ohren so dass Du mit dem Beat fliessen kannst.

Zurück zum Festival und den Tickets