2. Oktober 2023

Workshop: Mein verletztes inneres Kind heilen

Du merkst, dass du in deinem Leben immer wieder an einen Punkt stösst, an dem Du nicht weiterkommst? Erneut eine Beziehung die scheitert? Im Beruf geht es nicht weiter? Es gibt ungelöste Konflikte? Du bist unzufrieden und unglücklich?

Du merkst, dass Dich Glaubenssätze wie „sei perfekt“ oder „sei beliebt“ immer wieder einbremsen und dir Stress bereiten. Gewisse Muster und Verhaltensweisen wie alles unter Kontrolle haben wollen, oder Konflikte vermeiden oder aggressives Verhalten kommen immer wieder zum Vorschein?

Oft liegt dafür die Ursache in unserer Kindheit: Erfahrene Verletzungen wie Zurückweisung, Ablehnung, Verlust prägen uns noch heute im Erwachsenenalter. Indem wir in Kontakt mit unserem verletzten inneren Kind gehen und ihm das geben, was es benötigt, können so tiefe Wunden geheilt werden.

Erfahre in diesem Workshop

  • wie du in Kontakt mit deinem verletzten inneren Kind kommst
  • was du konkret tun kannst, um alte Glaubenssätze und Muster aufzulösen
  • wie du dir mehr Selbstliebe schenken kannst

Highlights

  • zwei Tage am Wochenende in Bern: 17./18. Februar oder 5./6. Oktober 2024
  • viele praktische Übungen, Selbstreflexion, Diskussionen, Austausch
  • natürliche, sympathische Atmosphäre
  • Dokumentation mit Übungsblättern für Zuhause
  • attraktiver Preis: CHF 240 (Early Bird), CHF 290 regulär (zzgl. Verpflegung)

Workshop mit Stefan Geisse, bekannt aus

Beschreibung

Unser verletztes inneres Kind rebelliert noch heute

Wir alle haben Kränkungen, Verletzungen, Enttäuschungen, Ablehnung erfahren. Diese Erfahrungen gehören zu uns und prägen uns.

Dabei sind es gerade die gemachten Verletzungen in unserer Kindheit, die sich tief in unserem Unterbewusstsein verankern.

Sie hindern uns, als Erwachsene unser volles Potential auszuleben. Ganz im Gegenteil, wir haben unbewusst Schutzstrategien entwickelt, um diesen alten Schmerz nicht mehr spüren zu müssen:

Manche verdrängen die Realität, machen streben nach Perfektion und Kontrolle, wiederum andere projizieren gewisse Vorstellungen auf ihre Mitmenschen oder gehen in eine Opferhaltung. Andere streben nach Harmonie oder verlieren sich darin, unbedingt helfen zu wollen. Andere wiederum gehen in den Angriff oder ziehen sich im Gegenteil zurück und vermeiden Konflikte.

Wir wollen doch einfach nur gesehen und geliebt werden

Die Liste lässt sich fortsetzen. Allen diesen Schutzstrategien ist gemeinsam, dass dadurch unbewusst versucht wird, elementare Grundbedürfnisse zu befriedigen: Bindung, Sicherheit, Anerkennung, Wertschätzung, Liebe.

Vielleicht steckst Du beruflich fest oder Du gelangst immer wieder an ähnliche Partner und erlebst unerfüllte Partnerschaften? Oder du hast Konflikte oder fühlst Dich nicht verstanden und gesehen?

Vielleicht spürst Du auch, dass Dich gewisse Verhaltensmuster und Glaubenssätze immer wieder einholen? Und Du immer wieder an einen Punkt in Deinem Leben kommst, wo Du stecken bleibst und sich Dinge wiederholen?

Du bist für Deine Zufriedenheit und Glück verantwortlich

Wenn wir uns unseren erfahrenen Verletzungen noch einmal bewusst stellen (und sie nicht dauerhaft verdrängen, was unglaublich viel Kraft kostet und krank machen kann), können wir den Grundstein für unsere Heilung legen.

Wir erkennen, dass nur wir selbst uns heilen können. In dem wir unsere Selbstliebe stärken, auf unsere Bedürfnisse achten (und auch uns deren wirklich bewusst sind), auch mal Nein zu etwas sagen, was uns nicht guttut. Und immer wieder unser verletztes inneres Kind in den Arm nehmen und ihm die Grundbedürfnisse nach Wärme, Anerkennung und Liebe schenken.

So werden wir – Schritt für Schritt – immer weniger Abhängig von den Reaktionen und Handlungen unserer Mitmenschen. Wir kommen vom Mangel in die Fülle. Und erlangen Freiheit. Und dadurch öffnen sich neue Möglichkeiten. Neue Türen gehen auf, neue Beziehungen dürfen kommen.

Du hast die Lösungen für Deine Probleme in der Hand

Ganz gleich, welche Schutzstrategie Dich in Deinem Leben immer wieder einholt. Du hast schon alles Wissen an der Hand, was Du zur Lösung Deiner Probleme benötigst. Aber vielleicht vergisst Du sie immer wieder zwischendurch? Das kann folgende Gründe haben:

  1. Der Erwachsene kann nicht glauben, dass die Angelegenheit mit den erlittenen Verletzungen tatsächlich so ernst zu nehmen ist.
  2. Wir sind so dermassen daran gewöhnt, die Welt durch die Augen unserer Kindheitsprägungen zu sehen, dass es ganz schwer ist, an eine andere Wahrheit zu glauben.
  3. Wir drücken uns davor, die Verantwortung für unser Fühlen und Denken zu übernehmen, vielmehr warten wir darauf, dass da draussen irgendetwas passiert, was uns erlöst.

Sei dir bewusst, dass dein verletztes Kind deine Wahrnehmung, dein Denken und deine Gefühle in ganz vielen Situationen, auch scheinbar banalen, bestimmt.

Übernimm Verantwortung für dich und arbeite aktiv an dir. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass du dich ertappst, wenn du wieder mit deinem verletztes inneren Kind identifiziert bist.

An diesem Workshop lernst Du zum einen viel über Dich, Deine Glaubenssätze, Muster und Prägungen. Und du lernst, was Du konkret tun kannst, um wieder in Deine Kraft zu kommen. Um ein Leben in Zufriedenheit und Fülle zu leben.

Programm

Zwei intensive Tage für mehr Lebensfreude und innere Freiheit

Der Workshop basiert auf einer Mischung aus rationalem Verstehen und Analysieren aber auch dem wichtigen Fühlen und Spüren (was in unserer gesellschaft häufig viel zu kurz kommt).

Das Programm kann je nach Gruppendynamik angepasst werden. Dabei stehen im Vordergrund: Vermittlung von Hintergrundwissen, Bewegung und Atem- und Körperübungen aus dem Yoga, Meditationen, Aufstellungen, Rituale, Selbstreflexion mittels Übungen.

Aber auch die tiefe Heilkraft von seelische Begegnungen und dem Teilen von Erfahrungen und Gefühlen macht diesen Workshop zu etwas besonderen und schafft nachhaltige Veränderung. Authentische, radikalen Ehrlichichkeit bedarf Mut, führt aber zu grossen Schritten in diesem Workshop.

Dieser kann ergänzt werden durch Kälteexposition in der Aare während des Mittags um altes Loszulassen und körperliche wie mentale Kraft zu schöpfen (freiwillige Teilnahme).

Samstag

10.00 Uhr Ankommen, Warm Up, Kennenlernen
11.00 Uhr Chakra Meditation: In Kontakt mit mir selbst
12.30 Uhr Mittagspause mit ggf. Kältexposition in der Aare
14.00 Uhr Gruppenübung: Was ich mir gewünscht hätte
16.00 Uhr Pause
16.30 Uhr Sanfte Yoga- und Atempraxis
18.00 Uhr Abendessen
19.00 Uhr Schutzstrategien des verletzten Kindes
20.00 Uhr Meine Glaubenssätze und mein Schattenkind
Ca. 21.00 Uhr Ende Tag 1

Sonntag

10.00 Uhr Ankommen und Loslassen
10.30 Uhr Meditation Gefühle annehmen
11.00 Uhr Meine Stärken und Ressourcen
12.30 Uhr Mittagspause mit ggf. Kälteexposition in der Aare
14.00 Uhr Meine Heilung: Mein Sonnenkind
15.00 Uhr Tools & Tipps für mehr Selbstliebe
16.00 Uhr Closing Ceremony
Ca. 17.00 Uhr Ende des Workshops

Für wen ist dieser Workshop / Kundenstimmen

Dieser Workshop ist für Dich, wenn Du

  • Bereit bist, Dich zu reflektieren
  • Bereit bist, Deinen Gefühlen zu begegnen
  • Aktiv etwas ändern möchtest um zu mehr Frieden und Zufriedenheit zu gelangen

Der Workshop findet in einem vertrauensvollen und sicheren Raum statt. Wir sind authentisch, offen und einfühlsam. Aber nicht zu viel «gschpürsch mi».

Dieser Workshop ist nichts für Dich, wenn Du

  • in Deiner Kindheit schwer traumatisiert wurdest (z.B. sexueller Übergriff, Gewalterfahrung usw.)
  • starke Antidepressiva nimmst
  • eine labile Persönlichkeit hast oder gewisse Krankheitsbilder bei dir diagnostiziert wurden (z.B. PTSD, Borderline, bipolaren Störungen, Schizophrenie u.ä.)

Dieser Workshop ersetzt keine ärztliche Behandlung oder Therapie.

Bei Fragen zur Teilnahme oder dem Programm stehe ich Dir gerne zur Verfügung. Bitte kontaktiere mich einfach, ich freue mich, von Dir zu hören!

Ort, Verpflegung und häufige Fragen

Unser Seminarraum im Herzen Berns

Der Seminarraum liegt im Herzen der Berner Altstadt, dem historischen Mattequartier im Dach der alten Mühle. Natürliches Licht erhellt den Raum, der Holzboden wird von Dachbalken grosszügig überspannt. Ein geschützter Raum, in dem Du Dich entfalten kannst. Die Aare ist in unmittelbarer Nähe und lädt zum Baden (Kältzeexposition) ein.

Adresse:

Atelier Créarte
5. Stockwerk, Beschilderung folgen
Wasserwerkgasse 20
3011 Bern

Anreise

Parkmöglichkeiten: Vor dem Gebäude sind Parkplätze in der blauen Zone vorhanden. ÖV wird empfohlen.

Öffentlicher Verkehr: Station Nyderegg (Bus Nr. 12 Richtung Paul Klee vom HB). Von der Station Nyderegg bis zum Créarte sind es ca. 5 Minuten zu Fuss (über die Niedereggtreppe). Vom Hauptbahnhof ca. 15 Min zu Fuss.

Infrastruktur

Yogamatten, Meditationskissen und Wolldecken stehen zur Verfügung. Eine kleine Teeküche, Dusche und WC gehören zur einfachen Infrastruktur.

Verpflegung

Das Mittagessen und Abendessen wird gegen einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 75 (vor Ort zu bezahlen) gebracht, wir essen zusammen. Wenn Du dies nicht möchtest, gib bitte spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung bescheid, andernfalls fallen die Kosten an.

Frühstück ist nicht inbegriffen. Bitte zuvor frühstücken.

Bei Unverträglichkeiten oder Allergien wende dich bitte an mich, damit ich dein Anliegen an die Köchin weiterleiten kann.

Übernachtungsmöglichkeiten

Wenn Du von ausserhalb anreist, stehen Dir einige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Du kannst auch günstig im Seminarraum übernachten (Unkostenbeitrag CHF 25), bringe hierzu einfach Isomatte und Schlafsack mit.

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe

Jugendherberge (Weiherstrasse 4, 3005 Bern) Link

Hotel Nydeck, (Gerechtigkeitsgasse 1, 3011 Bern) Link

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten z.B. über Booking.com

Was soll ich mitbringen

  • Wasserflasche
  • Gesunde Snacks für die kleinen Pausen
  • Lockere Kleider oder Sportbekleidung (wir werden uns viel bewegen!)
  • Badekleidung und Handtuch. Wir haben die Möglichkeit in den Pausen in der Aare zu baden.
  • Restbetrag in bar für die Verpflegung mitbringen: CHF 75

Digital Detoxing

Dieser Workshop bietet Dir eine wunderbare Möglichkeit, Dich mitz Dir und Deinem inneren Kind zu verbinden. Es kann eine achtsame und wunderbare Reise zu Deinem Selbst sein. Bitte beachte, dass die Benutzung deines Smartphones während des Workshops oder den Pausen einen intensiven Einfluss auf die laufenden Prozesse und dein Energielevel haben kann.

Ich empfehle dir, dein Handy vor Beginn des Workshops am Samstag auszuschalten und wenn möglich erst am Sonntagnachmittag wieder ein. Gönne wenn möglich, deinem Geist eine Auszeit.

Für eine Erreichbarkeit bei möglichen Notfällen kannst du die folgende Notfallnummer angeben: 078 659 86 40 (Stefan Geisse)

Teilnahme Buchen

Teilnahme am Workshop buchen

Reguläre Seminargebühr CHF 290, Early Bird CHF 240 bis 1.12.2023. Die Verpflegung (CHF 75) wird vor Ort in Bar bezahlt. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.


Reguläre Seminargebühr CHF 290, Early Bird CHF 240 bis 12.07.2024. Die Verpflegung (CHF 75) wird vor Ort in Bar bezahlt. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.