Yoga mit dem richtigen Zubehör üben

Alles, was das Yogi-Herz begehrt – Yoga-Zubehör: Yoga umfasst neben Körperübungen, den Asanas, auch Konzentrations-, Atem- und Meditationstechniken. Entsprechend der Konstitution Yoga üben.

Kein Wunder also, dass diese umfangreiche indische Lehre je nach Gebiet unterschiedliches Zubehör verlangt. Spezielle Kleidung haben grosse Anbieter wie Adidas unter Yoga Zubehör im Programm. Unter www.yogakleidung.org erhalten Sie Tipps zur Auswahl Ihrer Yogakleidung. Die Notwendigkeit der anderen Utensilien richtet sich vor allem nach der Yoga-Art.

Rund um die Yogamatte

Zur Grundausstattung gehört auf jeden Fall eine Yogamatte. Wer nun glaubt, Yogamatte ist gleich Yogamatte, liegt falsch. Zur einfachsten Variante zählt die Matte aus PVC. Sie ist rutschfest, strapazierfähig und das klassische Einsteigermodell. Wer Wert auf ein Naturmaterial legt, wählt eine Matte aus Schurwolle, Naturkautschuk oder Jute. Alternativ gibt es Yogateppiche aus reiner Baumwolle. Wer stark schwitzt, kann ein Yogahandtuch auf seine Matte legen. Dies absorbiert den Schweiss und ist rutschfest. Zum Transport und zur Aufbewahrung der Yogamatte ist eine Yogatasche praktisch.

Yoga-Blöcke helfen tiefer in die Asana zu gelangen

Yoga-Blöcke werden auf verschiedene Weise als Hilfsmittel eingesetzt. In einigen Asanas intensivieren oder erleichtern sie Dehnungen. Sie können als Unterlage dienen oder helfen, die Haltung zu verbessern. Je nach Einsatz und persönlicher Vorliebe sind die Blöcke sehr fest und stabil oder etwas weicher und leichter. Dabei reichen die Materialien von Bambus über Schaumstoff hin zu Kork. Klassische Yoga-Blöcke sind rechteckig, Alternativen wie das Yoga-Egg sind dagegen oval.

Yoga-Bolster nicht nur bei der Tiefenentspannung

Yoga-Bolster, oft auch als Yoga-Kissen oder Yoga-Rolle bekannt, dienen ebenfalls als Hilfsmittel bei der Durchführung verschiedener Asanas. Ob zum Stretchen, zum Entspannen oder Zur Entlastung der Muskulatur, Yoga-Bolster unterstützen oder fördern je nach Bedarf. Die länglichen Kissen bestehen aus einer waschbaren Aussenhülle und einer Füllung. Dabei handelt es sich oft um eine Baumwoll-Füllung, da diese sich weich und anschmiegsam an den Körper anpasst.

Yoga als Anfänger üben

Den richtigen Einstieg um Yoga zu üben kann ein Besuch eines Yogastudios erleichtern. Dort kann man verschiedene Yogalehrer als auch Yogatraditionen und -stile ausprobieren und so einen tieferen Zugang finden. Aber auch Yoga- und Meditations-CDs helfen, zuhause Yoga zu üben. Hat man einmal Freude am Yoga und seinen entspannenden und beruhigenden Wirkungen gefunden, können Yogaferien auch eine gute Möglichkeit sein, vertieft Yoga zu üben.