20. April 2015

Summer of Love: Das Yogafestival der Schweiz!

Beschreibung

Für Yoga-Verrückte, Yoga-Anfänger und für alle, die ein wunderbares Wochenende in den Bergen suchen

Das Yogafestival Summer of Love ist für alle da, die die Magie und Kraft des Yoga erfahren möchten.

Unser Highlight des Yoga-Jahres“ FOGS MAGAZIN
Europas beste Retreats“ GEO SAISON
Der Name ist Programm. Ein Paradies nicht nur für Schweizer Hippies im Herzen.“ YOGA JOURNAL

Ganz gleich, ob Du seit Jahren täglich praktizierst, einmal die Woche ins Studio gehst, oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchtest: Du wirst Dich wohlfühlen und tiefe Eindrücke mit nach Hause nehmen!

Wunderbare Lehrer, Musiker, Therapeuten. Ein Ort, der Dir Ruhe und Kraft schenkt. Und ein Programm, das für jeden etwas bietet

Das Yogafestival Summer of Love: Vier Tage lang ein Sommer voller Freude, Ausgelassenheit, tiefer Eindrücke, berührender Begegnungen. Es ist Dein Sommer!

Highlights

  • 4 Tage Yoga pur!
  • Über 100 Yogaklassen, Konzerte, DJ Night und viele Workshops, Vorträge und Specials
  • 25 LehrerInnen und MusikerInnen
  • Fantastische Konzerte mit Punnu Wasu & Friends (Bali), Shakti Shuttlez (Zürich) und Amin Varkonyi (Österreich)
  • Wunderschöne Location im Berner Oberland, nur 2 Std. von Zürich
  • Übernachtung für jedes Budget
  • Festivalpass CHF 229, Wochenendpass CHF 179

Verschiedenste Asana-Klassen

Probiere unterschiedliche Asana-Praxis aus – von kontemplativ-ruhig, fordernd, fliessend oder begleitet mit authentischer indischer Musik bis hin zu Rock the Mat. Wunderbare LehrerInnen unterschiedlichster Traditionen und Yogastile bieten Dir eine tolle Auswahl – Du wirst finden, was Dir gut tut! Hatha-Yoga, Kundalini-Yoga, Vinyasa-Flow, Yesudian-Yoga, Jivamukti, Yin Yoga, Anusara, Thai Chi und vieles mehr!

Pranayama, Meditation, Mantra

Yogafestival Summer of Love Pranayama

Spüre dazu die tiefe Versenkung gemeinsamer Meditationen, erfahre kraftvolles und energetisierendes Pranayama. Rezitiere und chante kraftvolle Mantras, angeleitet von Lehrern aus Indien, Nepal und Bali! Balanciere Deine Chakren, geniesse die tief entspannende Wirkung von Yoga Nidra und Sound Healing Sessions.

Tanzen, lauschen, träumen

Viele Konzerte die Dich berühren: traditioneller Kirtan mit Punnu Wasu, Krishnananda Bhattacharia und anderen, Mantra-Konzerte mit Laaela, sphärische Klänge mit Mitsch Kohn. Abtanzen zu Electro mit DJ Riddim D Jay Re, Exctatic Dance Sessions mit Jelena Devi. Was immer Du willst – tu es!

Rituale und Chantings

Berührende Puja Rituale, Segnungen, Chantings. Yoga ist so viel mehr als Asana! Lass Dich am Summer of Love tief in Deinem Wesenskern berühren.

Vorträge und Workshops

Yoga Wochenende Summer of Love

Ganz gleich, wieviel Erfahrung Du schon hast: Besuche unterschiedlichste Workshops, um in spezielle Themen tiefer einzutauchen: Atemtechniken, Chakra, Mantra Chanten, Frauen-Workshops oder spezielle Asana-Techniken. Oder lerne mehr über die Bhagavad Gita mit authentisch rezitierten Shlokas.

Therapeutische Behandlungen

Begib Dich in die heilende Hände von erfahrenen Ayurveda-Therapeuten und erfahre die Kraft und Energie einer Ayurveda-Behandlung. Oder lass Dich energetisch behandlen wie Reiki, Sei Ki und anderen Therapieformen.

Viele Specials zum Ausprobieren

Dazu kannst Du bei Mala-Workshops Deine eigene Mala-Kette herstellen, Mandalas malen, Dich mit Henna-Tatoos schmücken, dich kopfüber zum tiefen relaxen hängen lassen, bei den Ausstellern Dich inspirieren lassen und und und…

Und das alles an einer Umgebung, welche Dir den Atem raubt

Vier Tage Yoga pur – und das alles an einem wunderschönen Ort inmitten majestätischer Berge des Berner Oberlandes. Mit einer köstlichen Küche, die Deine Sinne verwöhnt.

Es ist Dein Sommer! Ein Sommer voller Freude, Lachen, Tanzen:
Yoga unterm Sternenhimmel – dem Universum so nah

Das Yoga-Festival der Schweiz: Tauche tief ein in den Summer of Love! Das Yoga-Festival in den Alpen mit wunderbaren YogalehrerInnen und verschiedener Asana-Praxis, Meditationen, Pranayama, Trancereisen, Konzerten. Und du mitten drin unter dem Sternenhimmel – dem Universum so nah! Bist Du dabei!?

Programm & Specials

Erlebe die Vielfalt des Yoga

Das Yogafestival Summer of Love ist nicht nur das grösste Festival der Schweiz, es zählt auch sicherlich zu einem der schönsten: Gelegen im wunderschönen Kiental, Berner Oberland, mit Blick auf majestätische Berge! Mit seiner familiären Atmosphäre macht es dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis: Dich erwarten mehr als

  • über 20 LehrerInnen und MusikerInnen,
  • über 100 Yogaklassen, Workshops, spannende Vorträge und Workshops
  • herzberührende Konzerte
  • DJ Night zum abtanzen
  • Dazu gibt es viele Aussteller und Therapieangebote.

Tauche tief in die Faszination des Yoga ein und erlebe ein Wochenende, das Du so schnell nicht vergisst! Das Programm für das Jahr 2022 wird derzeit erarbeitet und im Frühjahr 2022 veröffentlicht – noch etwas Geduld bitte…

Specials am Yogafestival

Samstag, 26.08., 16.00 – 18.00 Uhr, Schulhaus

Geniesse eine tief berührende Zeremonie mit Rebecca Naterop. Meditiere, lausche sphärischen Klängen, tanze, spüre wieder Dich in Deiner Essenz. Bewusstes Tanzen energetisiert, es kann helfen Altes und Einengendes loszulassen, die Lebendigkeit wird wieder geweckt und du begegnest den Urkräften des Lebens.

Tanz und Musik, Meditation und die herzöffnende Wirkung von Kakao, so wie in der alten Mayakultur zubereitet, stösst körperliche als auch seelische Heilungsprozesse an. Es ist das Heimkommen oder Eintreten in ein tiefes Gefühl von Urvertrauen und Verbundenheit. In der Kraft des Tanzes entsteht auch einfach die Möglichkeit das eigene Leben und Dasein in der Tiefe zu erfahren und zu feiern.

Kakao – Die Speise der Götter

Kakao wird seit mehr als 3000 Jahren verwendet. Alte Kulturen nutzten Kakao als Medizinpflanze, nicht als Nahrungsmittel. Er wurde als Heilmittel und in religiösen Zeremonien eingesetzt. Kakao war bei den Mayas und den Azteken heilig und die Kakaobohnen wurden als „Nahrung der Götter“ bezeichnet.

Kein anderes Nahrungsmittel besteht aus mehr verschiedenen Nährstoffen als Kakao

Kakao fördert Gesundheit und verändert unser Bewußtsein auf eine sanfte Art. Mit mehr als 1200 individuellen Ingredienzien ist Kakao eine wichtige Quelle für Antioxidantien, Magnesium, Eisen, Zink, Vitamin C und vieles mehr. Kakao hilft uns Dopamine, Endorphine und Serotonin (ein natürliches Antidepressiva) zu produzieren. Serotonin ist ein Anti- Stress Neurotransmitter und hat einen entscheidenden Einfluss auf unsere Stimmung. Kakao hilft uns unser Herz zu öffnen und hilft uns emotionale Traumata zu heilen. Die Bitterkeit von Kakao hilft die Leber zu reinigen und Ärger loszulassen. Kakao öffnet die Türen für neue Möglichkeiten und öffnet neue Perspektiven.

Vorbereitungsinfo für Teilnehmer

Damit Dich Mama Cacao liebevoll begleiten kann, bereite dich wie folgt vor:
• 24 Stunden vor der Zeremonie auf tierische Produkte, Alkohol und Koffein verzichten
• Nüchterner Magen ! 2-3 Stunden vor der Zeremonie möglichst nicht essen
• Kurz vor der Zeremonie höchstens etwas Früchte essen und genügend Wasser trinken
• Trage bequeme Kleidung
• Wenn du magst, kannst du einen kleinen Gegenstand deiner Wahl für den Altar mitbringen

Während des gesamten Festivals (ChineHuss, 4. OG, bitte vorher am Check-In Termin vereinbaren)

Geniesse aufbauende und harmonisierende Ayurvedabehandlungen bei Andreas im schönen Ayurvedabereich im Chienehuus.

Ganzkörpermassagen:
Abhyanga Samvahana –  sanft, beruhigend, umhüllend
Abhyanga Thalodal – kraftvoll, aktivierend, lösend

Teilkörpermassagen:
Kopf – Nacken – Schultern – Arme – Hände
Füsse – Beine – Gesäss
Rücken – Nacken – Schultern – Arme – Hände

Buchung und Zahlungskonditionen

Bitte schreibe dich beim Festivalempfang frühzeitig und verbindlich mit deinem Wunsch-termin, auf der Ayurveda-Buchungsliste ein.

Die Kosten von CHF 108.00 kannst du bitte gerne direkt nach deiner Behandlung in bar oder per twint bei mir begleichen. Auf deinen Wunsch hin, stelle ich dir gerne eine Rechnung für deine Krankenzusatzversicherung aus.

Die Behandlung dauert 60 Minuten. Ein kurzes Kennenlerngespräch steht am Anfang jeder Erstbehandlung. Ich verwende ausschliesslich hochwertige Ayurveda-Massage-Oele, die ich entsprechend deiner Konstitution und deiner individuellen Indikation auswähle.

Nach der Behandlung kannst du entspannt im Ayurvedabereich duschen. Frottierwäsche, Shampoo, Duschmittel und Föhn sind für dich da. Gönne dir zum Schluss noch eine Tasse Tee und eine kleine Nascherei.

Freue mich auf dich – om shanti – Andreas

Andreas Haake: Dipl. Yogalehrer & Yogatherapeut,  TSY und YBT (Yoga und Trauma), Ayurveda-Spezialist und Bewegungsschauspieler. Andreas bietet am Summer of Love 2019 an: Ayurvedateamleitung, Morning Glory – YogiDance, Gleichgewicht & Innere Balance, Pranayama & Sunrise Meditation www.andreas-haake.ch

Während des gesamten Festivals, bitte vorher am Check-In Termin vereinbaren)

HANG-FREE ist die Methode zum Los.Lassen.Können. Für Menschen, die ihre Stärke wieder-entdecken wollen.

Andere Themen können sein: Los- lassen von alten Mustern, Blockaden im Körper auflösen oder alte Denkmuster loslassen. Oder: Einfach Sein.

Der Körper wird sanft an den Füssen in die Umkehrhaltung (hang-free) gezogen. Die Füsse sind dafür in speziell angefertigten, bequemen und sicheren “Schlaufen” festgemacht. Bei einer hang-free Session wirst du an deinen Füssen langsam in die Umkehrposition gezogen. Während dieser Session wird dein Körper gedehnt und mit speziellen Lifts entsteht ein unglaubliches Gefühl. Du wirst: Los. Lassen. Können.

Ablauf: Definition: hang-free (Hangab) ist eine Technik, bei der der Körper sanft an den Füssen in die Umkehrhaltung gezogen wird. Der gesamte Körper hängt frei und entspannt . Mit einem speziell gesicherten Seilsystem (bis 500kg) wirst du achtsam hochgezogen. Die Füsse sind in speziell angefertigten, bequemen und sicheren “Schuhen” festgemacht.
Wir klären im Vorgespräch alle wichtigen Details und ich erkläre dir nochmals den Ablauf. Dann definieren wir zusammen die Absicht der Session. Was genau möchtest du anschauen bzw. loslassen?

Komplettes Nichtstun.

20-50 Minuten Auszeit für deinen Körper und deinen Kopf. Los. Lassen. Können. Wir richten deine Aufmerksamkeit komplett auf den Körper aus. Was geschieht gerade wo? Was nimmst du an “Sensationen” wahr?

Du kannst dich komplett “hängen” lassen, wie schon der Name hang-free sagt. Nachdem du wieder “gelandet” bist, hast du genügend Zeit, wieder völlig ins “Hier und Jetzt” zu kommen. Du kannst deine Erlebnisse gerne teilen – direkt danach oder auch erst Tage später. Wie du magst.

Die Zeit “danach” ist eine wichtige Integrationszeit. Bitte plane an diesem Tag keine hektischen oder wichtigen Termine ein. Nimm dir nach der Session genügend Zeit für dich: Raus in die Natur. Waldspaziergang.

hang-free Gründer | Hangab Professional Andreas Dittrich

Mit hang-free baue ich auf der Methode Hangab auf – und kombiniere diese mit verschiedenen fernöstlichen Bewusstseinsmethoden. Ich liebe Abkürzungen!

Samstag, 9.00 – 10.30 Uhr, Nähe Kientalerhof. Einfach vorbeischauen und gute Laune mitbringen!

Zeig Deinen Freunden, wie viel Spass und Freude Du am Yogafestival Summer of Love hast! Der professionelle Fotograf Michael Stephan lichtet Dich vor majestätischer Bergkulisse in Deiner Lieblingsasana – oder welcher Pose auch immer 😉 ab. Und dann ab dafür nach Facebook, Insta und wohin auch immer. Let there be Om!

Die Bemalung des Körpers mit Hennafarbe wird häufig auch als Henna Mehndi Tattoo bezeichnet. Preise: ca. von CHF 12 – CHF 34, je nach Motiv und Grösse

Beim Hennamalen werden pulverisierten und getrockneten Blättern der Hennapflanze benutz. Diese zur Hennapaste verarbeiteten Pigmente werden auf die Haut aufgemalt. Es handelt sich also nicht um eine Tätowierung, da das Bild nicht mit Nadeln gestochen wird. Die Hennapaste verbindet sich mit dem Keratin der obersten Hautschicht und hält, bis sich die Haut erneuert. Je nach Hauttyp ca. 7 bis 10 Tage.

Das Auftragen der Hennapaste dauert für einen ganzen Handrücken ca. 20 Minuten und sollte einige Stunden auf der Haut bleiben. Je länger es einwirken kann, desto länger hält resp. desto dunkler wird das Kunstwerk.

Gesundheitlich gilt das Hennapulver, das ein reiner Naturstoff ist, als unbedenklich. Beim Zusatz des Haarfärbemittels p-Phenylendiamin (PPD), das oftmals für das Erzeugen eines schwarzen Farbtons benutzt wird, kann es jedoch zu allergischen Reaktionen und starken Hautschäden kommen.

Das Yogafestival Summer of Love wird auch dieses Jahr wieder von Cachet unterstützt und liebevoll dekoriert. Lass Dich überraschen und entdecke immer wieder schöne Wohnaccessoires, Yogautensilien, Kleider und indische Skulpturen auf dem Festivalgelände und ausgewählten Räumen.

Wenn Du mehr über Cachet wissen oder eines ihrer schönen Produkte kaufen möchtest, findest Du hier mehr Informationen. Bitte beachte, dass die Dekoartikel vor Ort nicht zu verkaufen sind.

Terminvereinbarung: Es hängen Listen zum Einschreiben aus. Bitte trage Dich entsprechend ein und komme rechtzeitig zum jeweiligen Ort. Wenn Du Fragen zu den Behandlungen und Specials hast, sprich einfach die jeweilige Person direkt an. Du bezahlst auch direkt bei ihr in Bar.

Yogafestival Summer of Love

Lehrer & Musiker

Wunderbare LehrerInnen, Musiker und Therapeuten beim Festival of Love

Yoga bietet einen unendlichen Erfahrungsschatz. Von Bhakti, Jnana, Karma und Raja Yoga über verschiedene Stile des körperlichen Hatha Yoga. Asana, Pranayama, Meditation, Mantra singen, Philosophie. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich dem Zustand des Yoga zu nähern – wir freuen uns auf Dich!

Yogalehrer Adrian Wirth Yogafestival

Adrian Wirth

Aline Feichtinger

Amin Varkonyi

Andreas Dittrich

Andreas Haake

Andrina Tisi

Esther Greter

Guido von Arx

Gurdeepak Singh

Jelena Devi

Joan Luisa Braun

Kerstin Weller

Krishnananda Bhattacharya

Lina Thurnherr-Baggenstos

Maureen Genner

Mela Mariposa

Punnu Wasu

Rebecca Naterop

Rebecca Schmid

Salva Bareful

Simone Balmer

Stefan Geisse

Stephanie Ahuja

Tamara Lang

Tanja Forcellini

Konzerte & Musiker

Kirtan, Spirit-Pop-Konzerte, Dance Nights und authentische indische Musik

Tanze, singe, freue Dich bei wundervollen Konzerten: Authentischer Kirtan, Spirit Pop, Morning Glory Yogi Dance. Lass Dich von meditativen Klängen indischer Instrumente oder wunderschönen sphärischen Klängen von Handpans verführen. Mache die Nacht zum Tag mit D Jey Re und ihren wundervollen Dance-Vibes! Tanze Dich im Ecstatic Dance in andere Sphären und spüre Dich tief verbunden – am Yogafestival Summer of Love ist für jeden ist etwas dabei!

Zum Summer of Love kommen auch dieses Jahr wieder wunderbare Lehrer und Musiker. So zum Beispiel Punnu Singh Wasu aus Bali, Laeela und Mitsch Kohn aus Deutschland oder Krishnananda Bhattacharya aus Indien. Dazu viele wundervolle LehrerInnen aus der Schweiz und Deutschland machen dieses Wochenende zu einem wahren Yoga-Highlight in der Schweiz!

Punnu Wasu & Friends – Authentic Kirtan

D Jay Re – Feinster Elektro zum Abtanzen

Amin Varkonyi – Handpkonzert zum Träumen

Ecstatic Dance mit Jelena Devi

Kirtan Konzert mit Shukti Shuttlez

Tickets

Ein intensives Yoga-Wochenende zu einem unschlagbaren Preis

Sichere Dir schon jetzt Dein Ticket für 2022! Es gibt nur begrenzte Plätze!

Mit Deinem Ticket kannst damit an allen Yogaklassen, Vorträgen, Konzerten und Workshops teilnehmen. Übernachtung, Verpflegung, Therapheutische Angebote und weitere Specials sind nicht inkludiert. Probleme bei der Buchung? Benutze diesen Link. Deine Übernachtung kannst Du direkt im Kientaler Hof reservieren (s. Abschnitt „Übernachten“).

Du willst ein wundervolles Wochenende verbringen, bist aber knapp bei Kasse!? Wenn Du Lust hast, kannst Du das Organisationsteam unterstützen und dafür tolle Vorzüge geniessen:

  • Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen ausserhalb Deiner Arbeitszeit als Helfer
  • Übernachtung und Verpflegung wird bezahlt (Mehrbettzimmer)

Voraussetzungen:
– Du hast Lust auf Yoga
– Du hast ein fröhliches und sonniges Gemüt
– Du hast Lust, zu helfen
– Zeitdruck und Anspannung macht Dir nichts, Du bist belastbar
– Du bist proaktiv und eigenverantwortlich
– Du bist 18 Jahre alt und selbst versichert (Krankenkasse, Unfall)

Arbeitszeiten und Aufgaben:
– Pro Tag ca. 6 – 8 Stunden Arbeit
– Zelt auf-/abbau
– Dekoration
– Einlasskontrolle
– Trouble-Shooting in Absprache mit den Helfer-Supervisern des Festivals

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Sommer-of-Love-Yogafestival-2018-Stefan-Geisse-Stress-Auszeit-62-1-1024x682.jpg


Weitere buchbare Leistungen

Du kannst Dich von erfahrenen Therapeuten behandeln lassen, Dir Henna Tattoos malen lassen, Deine persönliche Mala erstellen und und und… Schau bitte im Reiter „Programm“ für weitere Informationen nach. Du kannst Dich vor Ort in Listen eintragen und beim Therapeuten/Workshop-Veranstalter in bar bezahlen.

Übernachten & Essen

Yoga an einem Kraftort in den Schweizer Alpen

Das Yoga und Ayurveda-Festival findet an einem wunderbaren Kraftort im Berner Oberland statt, dem Kiental. Ein süsser verschlafener Ort mit gerade einmal 200 Einwohnern.

Übernachtung für jedes Budget

Es stehen Dir im Kiental verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung: Einzel-, Doppel, Mehrbettzimmer, Massenlager, Zelt oder Camper: Bitte reserviere Deine Übernachtung und Verpflegung rechtzeitig über das Webformular (Link unten). Sichere Dir Deinen Frühbucherbonus von – 10% bisMai 2022!

Unterkunft buchen

Es stehen verschiedene Möglichkeiten und Preiskategorien zur Verfügung, lass Dich einfach beraten (Preise können varieren).

Kientaler Hof oder Chinehuus: Inklusive Vollpension pro Tag und Person im
Einzel mit Dusche/WC: CHF 173
Einzel im Doppel / Etagendusche: CHF 153
Doppel mit Dusche/WC im Neubau Holz 100 Haus: CHF 183
Doppel mit Dusche/WC: CHF 143
Doppel mit Etagendusche: CHF 128
Dreibett mit Dusche/WC: CHF 138
Dreibett mit Etagendusche: CHF 113
Vierbett mit Etagendusche: CHF 103 (nur Frühstück: CHF 55)

Massenlager mit Etagendusche (Skihaus oder andere): CHF 65 inkl. VP pP/Nacht (nur Frühstück: CHF 40)

Im Zelt oder Camper ohne Strom: CHF 60 inkl. VP pP/Nacht(nur Frühstück: CHF 35). Achtung: Nur begrenzte Anzahl an Stellplätzen!

Zimmerbezug ab 14.00 Uhr möglich, Check-Out am Abreisetag bis 9.30 Uhr. Preise für eine Übernachtungen mit Vollpension, Benutzung der Holzofensauna pro Person (einzelne nicht bezogene Mahlzeiten können nicht rückvergütet werden). Die Preise können varieren, verbindliche Auskunft erteilt der Kientaler Hof.

Darüber kann der Kientalerhof Dir noch weitere Unterkünfte vermitteln, so z.B.

  • Haus Schönegg, einfaches B&B wenige Gehminuten vom Gelände entfernt
  • Hotel Bären, ein einfaches, traditionelles Hotel in unmittelbarer Nähe des Kientalerhofs.
  • Camper/Zelt im ca. 20 Minuten entfernten Campingplatz Blümlisalp

Weitere Unterkünfte über

  • Haus Bergfrieden, ca. 10 Min. zu Fuss vom Festivalgelände, einfach Unterkunft Anfragen
  • das Tourismusbüro Kiental-Reichenbach
  • oder eine Recherche über AirBnB oder booking.com kann sich auch lohnen, es gibt einige private Unterkünfte im Kiental und Umgebung: AirBnB / Booking.com
  • Bergengel, diesers gemütliche B&B mit 20 Betten ist oberhalb von Reichenbarch nur 5 km vom Kiental entfernt: +41 (0)77 405 66 69 oder info@bergengel.ch, Webseite Bergengel

ACHTUNG: Möchtest Du im Kinetalerhof essen, bitte unbedingt rechtzeitig dort anmelden, es ist nur eine begrenzte Anzahl an Mahlzeiten verfügbar! Es gibt zudem Verpflegung im benachbarten Hotel Bären (Frühstück, Mittagsessen und Abendessen) und eine Snack-Bar im ChineHuss.

Leckeres Essen im Kientaler Hof

Du kannst auch als Tagesgast beim Kientaler Hof essen. Die Vollpension mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen kostet CHF 55. Einzelne Mahlzeiten können mit rechtzeitiger Voranmeldung dazu gebucht werden (Sonderpreis für Festivalbesucher: Mittagessen: 22,50 / Abendessen: 22,50 / Frühstück: 15,-). Dazu gibt es eine Snackbar für den kleinen Hunger zwischendurch – oder als Alternative zu dem regulären Essen.

Bitte melde Dich rechtzeitig vorab zum Essen an, so dass die Köche entsprechend planen können. Sonst kann es sein, dass zu wenig Essen da ist, was ja sehr schade wäre: +41 33 676 26 76 oder info@kientalerhof.ch

Wenn Du ankommst, melde Dich bitte an der Rezeption, Du erhälstst dann ein Bändchen, welches Dir den Zutritt zum Buffet ermöglicht.

„Wir sind ein aktiver Teil der allgemeinen Wertschöpfungskette (Landbesitzer, Bio-Bauer, Lieferant, Restaurant, Küche, Kunde…) und werten die Lebensqualität auf. Wir bieten mit Freude unseren Gästen diese Plattform an, um daran teilzunehmen. Die Befriedigung der Genüsse unserer Sinne, die Funktionalität der Nahrung wie auch die kulturellen Aspekte unserer Ernährung sind die drei Grundpfeiler, die die aktuelle Küche des Kientalerhofs auszeichnen.
Der Kientaler Hof verfolgt dabei eine nachhaltige Strategie beim Einkauf:
• ein Grossteil der Lebensmittel stammt aus ökologischer Produktion
• wir legen Wert auf regionale Schweizerprodukte
• umweltgerechte und tiergerechte Erzeugung von Lebensmittel
• Bezug von Waren direkt vom Produzenten, falls möglich
• wir bevorzugen mittelständische und regionale Partner
Ein wichtiger Aspekt der inhaltlichen Werte und wesentliche Bemühung der Kientalerhof-Küche ist die Ökobilanz.
Grundbasis ist eine vielseitige, kreative, vegetarische Naturküche. Das Angebot wird ergänzt mit 3 – 4 x Fleisch- und Fischangebote pro Woche. Selbstgebackenes Brot, eigene Bouillon, selbst produzierter Seitan sind nur einige Aspekte für einzigartige kulinarische Genüsse.“ Küchenchef Andi Bossert

Weitere Verpflegungsmöglichkeiten

Du kannst auch im Hotel Bären essen, sie bieten neben Frühstück und Abendessen auch ein vegetarisches Summer of Love Mittagsmenue an. Alternativ oder in Ergänzung gibt es tagsüber kleine Snacks im ChieneHuus bei den Ausstellern.

Das Gelände ist weitläufig und Umgeben von Wiesen und Wäldern die zu Spaziergängen, Lagerfeuern und Sternegucken einladen. Der Blick auf die Berge des Berner Oberlandes ist Majestätisch! Und dazu gibt es ein leckeres Essen, mit viel Liebe und Hingabe zubereitet. Urtümliche, markante Kalkberge, ein unberührtes Tal und Wasser, das wild sein darf und ungestört fliessen kann. Das Kiental ist ein traumhaft schönes, abwechslungsreiches Naturreservat mit zahlreichen Wanderwegen und Erlebnispfaden. Ein zauberhafter Kraftort, an dem sich die Erdenergie mit der kosmischen Energie verbindet und den Menschen zum Schwingen bringt. Das Ende des Tales gehört zum UNESCO-Welterbe „Jungfrau-Aletsch“. Umgeben von wunderbarer Natur findest Du eine besinnliche, erholsame und entspannte Atmosphäre, die die Gedanken befruchtet und die Konzentration auf Wesentliches unterstützt. Das Kiental ist eine Welt für sich, aber doch ganz nah. Mit dem öffentlichen Verkehr bist Du in rund zwei Stunden aus Zürich oder Basel an einem Ort, wo Himmel und Erde sich berühren und Körper und Geist sich verbinden. Ein wunderbarer Kraftort also um uns tief in den Yoga und Ayurveda zu versinken!

Und wenn das Wetter es zulässt, werden wir unter freiem Himmel mit Blick auf majestätische Berge zum Yoga zusammenfinden. Und am Lagefeuer die Tage ausklingen lassen. Bist Du dabei!?

Anreise

Anreise zum Yogafestival Summer of Love

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Die Ortschaft Reichenbach im Kandertal ist mit Zügen aus Bern (40 min) und Zürich (1,5 Std.) gut und bequem erreichbar.
  • In Reichenbach im Kandertal auf den Postauto-Bus umsteigen und in 13 Minuten Fahrzeit bis zur Station «Kiental, Dorf» fahren. Der Kientalerhof befindet sich unmittelbar neben der Busstation. www.sbb.ch
  • Auch zu den Flughäfen Zürich, Genf, Basel, Genf und Bern-Belp bestehen gute Verbindungen.

Anreise mit dem Auto

  • Von Bern, Genf, Basel, Zürich oder Luzern über die Autobahn A6 / A8 nach Spiez
  • Von Spiez 20 Minuten bis ins Kiental (Autobahnausfahrt Spiez / Kandersteg)
  • Von Spiez herkommend in Reichenbach auf der Höhe des Bahnhofs links nach Kiental abbiegen
  • Routenplaner

Bitte beachte, dass es nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen gibt. Diese sind kostenpflichtig. Wildes oder illegales Parkieren ist nicht nur respektlos gegenüber den Anwohnern, sondern riskiert auch, dass das Festival zukünftig nicht mehr druchgeführt werden kann, wenn es zu viele Beschwerden gibt. Also: Bilde am besten Fahrgemeinschaften oder reise gleich mit dem ÖV an, wenn möglich.

Yoga Festival Summer of Love

Häufige Fragen/Corona

Fragen rund um Corona

Der Bundesrat hat am 23.06.2021 Veranstaltungen bis 250 Personen erlaubt („Ohne Zertifikat: 250 Personen drinnen“) und dies am 11.08.2021 bestätigt. Selbstverständlich werden alle behördlichen Vorschriften für Veranstaltungen eingehalten. Siehe bitte auch weiter unten „Muss ich eine Maske tragen“ und „Schutzkonzept“. Bitte beachte, dass sich diese Regeln auch wieder ändern können.

Die offizielle Definition (Quelle BAG) lautet:

Seit dem 26. Juni2021 dürfen Veranstaltungen wie folgt stattfinden:
Veranstaltungen mit Zugang ohne Covid-Zertifikat (Keine Grossveranstaltungen)
Bei Veranstaltungen, bei denen kein Covid-Zertifikat vorausgesetzt wird, soll folgendes gelten:
Belegung:
– maximal 2/3 Kapazität, zudem:
– max. 1000 Personen bei Veranstaltungen mit Sitzpflicht
– max. 250 Besucherinnen und Besucher (innen) bzw. 500 (aussen) bei Veranstaltungen ohne Sitzpflicht
Innen:
– Maske und Abstand
– Konsumation nur in Restaurationsbereichen (wenn Kontaktdaten erfasst werden: auch am Sitzplatz)
Innen und aussen: Verbot von Tanzveranstaltungen.

Nein. Die Zertifikatspflicht betrifft nicht Veranstaltungen bis 250 Personen.

Nein. Die Zertifikatspflicht betrifft nicht Veranstaltungen bis 250 Personen.

Der Yogaverband Schweiz schreibt:

Stand 23.06.2021, Quelle

„Für den Yogaunterricht im Innenbereich bedeutet dies, dass die Maskenpflicht, die Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstands sowie die Kapazitätsbeschränkungen aufgehoben werden. Einzig die Kontaktdaten müssen weiterhin festgehalten werden. Zudem wird empfohlen, den Yogaraum regelmässig zu lüften. Draussen kann Yoga ohne jede Vorgabe ausgeübt werden.“

Bitte beachte, dass sonst eine Maske getragen werden muss (Details s. Schutzkonzept)

Im Eingangsbereich innen und aussen, allen Gängen, in öffentlichen Räumen, im Ess-Saal und in den Kursräumen muss eine Maske getragen werden und 1.5 m Abstand so gut wie möglich eingehalten werden. Zum Yogaunterricht darf die Maske abgenommen werden. Am Ess-Tisch kann beim Sitzen die Maske abgenommen werden. Details siehe bitte Schutzkonzept.

Schutzkonzept des Kientalerhofs.

Sollten behördliche Vorschriften eine Veranstaltung nicht ermöglichen, bekommst Du selbstverständlich Deine bezahlte Seminargebühr zurückerstattet. Deine über den Kientalerhof gebuchte Unterkunft wird rückerstattet oder gutgeschrieben (bei anderen, selbst organiserten Unterkünften gelten deren AGBs).

Sollte nur eine kleinere Anzahl an Teilnehmern möglich sein, so wird der Zeitpunkt der Buchung/Bezahlung berücksichtigt. Später, über die zugelassen Maximalmenge an Teilnehmern gebuchte Personen bekommen ihr Geld selbstverständlich zurückerstattet.

Es wird der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfohlen. Die Seminargebühr kann nicht zurückerstattet werden, es gelten die Stornobedingungen bei der Buchung der Unterkunft.

Ja, dieses findest Du hier: Schutzkonzept

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen[1] müssen wir Dich auf folgendes hinweisen:

  • Es gilt eine allgemeine Maskenpflicht in den Im Eingangsbereich innen und aussen, allen Gängen, in öffentlichen Räumen, im Ess-Saal und in den Kursräumen. Beim Yogaunterricht kann diese abgenommen werden (laut Yogaverband Schweiz)
  • Bitte halte Dich an die empfohlenen Schutzmassnahmen (u.a. regelmässiges Händewaschen, Niesen in die Armbeuge, wenn möglich Abstand von 1,5 Meter halten)
  • Wenn Du Krankheitssymptome hast, bleibe bitte zuhause
  • Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass trotz aller Vorkehrungen nicht immer der Sicherheitsabstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann. Es werden Gesichtsmasken zum Selbstkostenpreis angeboten.
  • Präsenzlisten (Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail, Adresse) der Gäste und Lehrer sind zu führen. Darin müssen die obigen Koordinaten festgehalten werden. Der Veranstalter muss eine entsprechende Liste während 14 Tagen aufbewahren. Im Falle eines Covid-19-Verdachtsfalles stellt die Festivalleitung der zuständigen Behörde die Kontaktdaten der teilnehmenden Gäste zur Verfügung. Alle Gäste, auch Lehrer müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen. Der Veranstalter/Betreiber weist die Besuchenden auf die Erhebung der Kontaktdaten hin und dass es für sie allenfalls zu einer Quarantäne kommen kann, wenn es während der Veranstaltung enge Kontakte mit COVID-19-Erkrankten gab.

Details entnehme bitte dem Schutzkonzept des Kientalerhofs.

Eine Teilnahme an einer Veranstaltung von Stress-Auszeit wird in naher Zukunft für die vom BAG definierten Risikogruppen nicht empfohlen. Möchtest Du dennoch teilnehmen, bitte ich Dich, schriftlich zu bestätigen, dass Dir bewusst ist, dass Du zu einer Risikogruppe gehörst und teilnehmen möchtest. Bestätigung Teilnahme zum Download und ausfüllen

Zu Risikogruppen gehören laut BAG: Personen ab 65 Jahren und Erwachsene mit folgenden Vorerkrankungen:

  • Bluthochdruck
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Krebs

Detaillierte Informationen zu Risikogruppen findest Du hier.

Es werden regelmässig Informationen und Updates zu den Veranstaltungen gemacht und die betroffenen Teilnehmer entsprechend informiert. Die Situation wird von Stress-Auszeit regelmässig überprüft und es besteht schriftlicher und/oder telefonischer Kontakt zu den jeweils relevanten Kantonalen Gesundheitsbehörden und Botschaften, in denen die Veranstaltungen geplant sind. Zudem besteht eine Abstimmung mit dem jeweiligen Veranstaltungsort.

Wir werden dem Thema mit Respekt begegnen, uns jedoch nicht übermässig in Hysterie begeben.

Schutzkonzept Kientalerhof: Link

Bundesamt für Gesundheit BAG: Link

Yogaverband Schweiz: Link

Fragen zu Tickets / zur Buchung

Der Kauf des Festivalpasses erfolgt über einen Schweizer Ticketprovider. Bitte gehe hierzu auf dieser Seite auf „Tickets“ und wähle die Anzahl der Festivalpässe und folge dem Bestellprozess.

Sollte es Probleme bei der Buchung geben, benutze bitte diesen Link

Du kannst Deine Unterkunft und Verpflegung über den Kientalerhof reservieren (verschiedende Zimmerkategorien): Link Unterkunft/Verpflegung

Vor Beginn der Veranstaltung erhältst Du noch weitere Informationen zu Deinem Yogafestival.

Aufgrund der schwer einzuschätzenden Situation bzgl. Corona und dem zugleich deutlich erhöhten administrativen Aufwandes (z.B. Dokumentationspflicht, erhöhte Sicherheitsvorkehrungen beim Check-In für die gesamte Dauer des Festivals usw.) können dieses Jahr keine Tagestickets angeboten werden. Andernfalls müssten die deutlich gestiegenen Kosten über den Ticketpreis kompensiert werden, was wir alle nicht wollen. Es wird ein Wochenendticket (Sa. & So.) angeboten.

Zudem: In der Vergangenheit war der Festivalpass nicht viel teurer als zwei Tagestickets: So dass sich der Festivalpass auch lohnt, wenn Du nicht alle Tage anwesend bist.

Selbstverständich. Du kannst mit dem Festivalpass auch an einzelnen Tagen kommen, melde Dich hierzu einfach am Empfang des Kientalerhofs um mit Deinem Ticket Dein Festivalbändchen zu bekommen.

Come on! Irgendwie muss das Festival doch auch finanziert werden, oder? Bitte kontaktiere den Kientaler Hof für Deine Übernachtung: Entweder im Einzel-, Zweier- oder Mehrbettzimmer. Oder im Matratzenlager. Oder Du kommst mit Deinem Zelt oder Camper.

  1. Bitte lösche Deinen Zwischenspeicher Deines Internetbrowsers.
  2. Bitte erlaube temporäre Cookies
  3. Sollte dies nicht funktionieren, kannst Du zur Buchung auch folgenden Link benutzen

Weitere Informationen zur Buchung findest Du hier.

Fragen rund ums Festival

Im Yoga geht es nicht um können. Yoga ist ein wunderbarer Weg zu unserem Innersten, zu unserem Selbst. Yoga ist ohne Ego, ohne sich beweisen müssen. Ohne gut aussehen zu müssen. Sei wie Du bist und komme vorbei. Es gibt so viele Stunden und Workshops: Du wirst finden, was Dir zusagt. Egal, ob du nur mal reinschnuppen möchtest oder seit Jahren täglich asanas und pranayama praktizierst oder meditierst.

Gute Laune. Und wenn Du magst Deine Yogamatte, Sitzkissen und Decke. Wir verleihen vor Ort auch Matten, jedoch können wir nicht garantieren, dass es für alle reicht.

Wenn Du im Kientaler Hof übernachtest, bring noch ein Handtuch mit und auf jeden Fall deine Badesachen fürs Abkühlen im Naturteich oder dem Besuch der Sauna. Bitte zudem Hausschuhe/Finken, Schuhe sind im Übernachtungstrackt nicht zugelassen.

Im Matratzenlager bringst Du am besten Deinen Schlafsack mit (und ein Handtuch), du kannst aber auch gegen Aufpreis ein Duvet mieten.

Und wenn Du mit dem Zelt oder Camper kommst, ja, dann weisst Du am Besten was Du mitbringen kannst: Verlängerungskabel, Kocher usw.

Bitte schreibe Dich vor Ort rechtzeitig in die jeweiligen Listen für die Yogaklassen, Workshops, Vorträge use. ein. So können wir planen und ggf. Räume tauschen, sollte mal eine Klasse sehr nachgefragt sein und eine andere dagegen weniger gut besucht. Andernfalls kann schnell Chaos entstehen wenn drei Minuten vor Beginn plötzlich dutzende Leute vor dem Raum stehen. Bitte fair bleiben: Es gibt genügend Stunden an diesem Yogafestival – sollte Deine Lieblingsstunde ausgebucht sein, findest Du bestimmt wundervolle Alternativen zum ausprobieren. Du wirst sicherlich nicht zu kurz kommen!

Es können leider keine Plätze für bestimmte Klassen garantiert werden.

Und Bitte: Natürlich können sich Deine Pläne an diesem Wochenende auch spontan ändern und Du chillst lieber mit Deiner besten Freundin am Naturteich, anstelle in die anstrengende Vinyasa-Klasse zu gehen. Aber sei doch bitte dann so lieb und trage Dich dann auch rechtzeitig (!) wieder aus der Liste aus, so dass andere die Chance haben, an der Klasse teilzunehmen. Vielen Dank!

Die meisten Yoga-Klassen sind in der Tradition des Hatha-Yoga, also unter Einbeziehung des physischen Körpers. Es werden Körperübungen (asanas) als auch Atemtechniken (pranayama) geübt – aber auch Meditation (dhyana). Der Hatha-Yoga, entstanden ca. im 13 Jahrhundert hat sich selbstverständlich weiterentwickelt, so dass am Yogafestival verschiedene Richtungen und/oder Spezialdisziplinenen aus dem Hatha-Yoga angeboten werden:

  • traditionelles Hatha Yoga (z.B. Gurdeepak Singh)
  • Yoga in der Tradition von Sri Krishnamacharya (z.B. Stefan Geisse)
  • Vinyasa Yoga (z.B. Rebecca Naterop, Kerstin Weller)
  • Kundalini Yoga (z.B: Andrina Tisi)
  • Chakra Yoga (z.B. Mela Mariposa)
  • usw

Es gibt auch sehr kontemplative und meditative Stunden, in denen der Zugang zu unserem Selbst durch geleitete Meditationen oder Musik im Vordergrund stehen:

  • Sound Healing (z.B. Punnu Wasu)
  • Silent Yoga (z.B. Kerstin Weller)
  • usw

Darüber hinaus gibt es verschiedene Klassen, die auch westliche Einflüsse haben bzw. auch mit anderen Traditionen verschmelzen:

  • Rock the Mat: In Begleitung mit westlicher Pop-/Rockmusik (z.B. Kerstin Weller)

Neben dem körperlich geprägten Yoga gibt es am Yogafestival auch Bhakti Yoga. Dabei steht die Hingabe an das Göttliche im Vordergrund, druch Meditation, Rituale und Musik:

  • Puja -Eröffnungsritual (Krischnananda Battacharya)
  • Mantra-Konzerte (z.B. Punnu Wasu, Kirtan Shuttlez)
  • Mantra-Chant (z.B. Krishnananda Battacharya)

Wenn es Dich interessiert, kannst Du auch meinen Beitrag zu Yogastile und die richtige Haltung im Yoga lesen.

Bitte sei realistisch in der Einschätzung Deiner Fähigkeiten. Bestimte Klassen benötigen Erfahrung (z.B. Pranayama oder Bandhas) als auch Kondition und Ausdauer (z.B. 3 Stunden Vinyasa-Flow oder 108 Surynamaskar). Wenn Du unsicher bist, spreche einfache Deine Lehrerin, Deinen Lehrer eim Vorfeld an.

Es wäre schade, wenn Du Dich bei einer Klasse unwohl fühlst, bzw. die Leherin/der Lehrer sein geplantes Programm so anpassen muss, dass andere, mehr Fortgeschritten praktizierende, wiederum enttäuscht wären.

Schau einfach unter dem Reiter „Anreise“, dort findest Du Anreisebeschreibungen mit dem Auto und dem ÖV. Von Zürich bist Du schon in zwei Stunden da, von Bern brauchts Du noch weniger Zeit…

Bitte beachte, dass es nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen gibt. Diese sind kostenpflichtig. Wildes oder illegales Parkieren ist nicht nur respektlos gegenüber den Anwohnern, sondern riskiert auch, dass das Festival zukünftig nicht mehr druchgeführt werden kann, wenn es zu viele Beschwerden gibt. Also: Bilde am besten Fahrgemeinschaften oder reise gleich mit dem ÖV an, wenn möglich.

Ich möchte mehr über das Yogafestival wissen

Yogafestival Summer of Love Stefan Geisse

Bilder & Videos

Aussteller

Von Herzen danke ich folgenden Sponsoren und Unterstützer, die das Yogafestival lieben! Dazu werden am Summer of Love Yogafestival auch dieses Jahr wieder ausgewählte Aussteller dabei sein, die wunderschöne Produkte, oft selbst produziert, verkaufen. Dabei ist mir wichtig, dass die Qualität vor der Quantität kommt.

Sponsor des Festivals

CACHET: Dekoration, Möbel, Kleider und Schmuck für Yogis die Wert auf Schönheit und Stil legen. Wir freue uns riesig, dass CACHET das Yogafestival Summer of Love liebevoll austattet und dekoriert!

Das Yogafestival Summer of Love bietet Dir als Aussteller eine wunderbare Möglichkeit, Deine Produkte auszustellen und zu verka ufen. Für nur CHF 120 für vier Tage kannst Du einen kleinen Stand anmieten. Hier findest Du alle wichtigen Informationen für Dich als Aussteller: Bedingungen für AusstellerI

Aussteller

Mit Liebe ausgewählte Produkte, auf die kein Yogi verzichten kann.


Yogaartikel designed with Love in Switzerland – Bei uns findest du alles was dein Yogiherz begehrt


Die Platform für persönliche Beratung für Deine innere Transformation und Heilung. Verbinde dich direkt mit Yogischen-, Vedischen- und Lebensmeistern


Slow, Sustainable & Soulful Fashion. Hand-woven textiles & Natural dyes.


Kosmetik und Vitalprodukte aus ausschließlich hochwertigen Zutaten und ohne künstliche Konservierungsstoffe.


Wunderschöne Yoga Bekleidung – handgemacht in Bali!


Kleider & Accessoires, kreative Geschenke, Kräuter-Räuchermischungen, Mandala Wandbehänge und Tücher, Kissen und Sitzhöcker. Farbenfrohes Design, Individuell, Kreativ!


Original handgemachte Kosmetik aus der Schweiz: Indian philosophy – Swiss passion


Ayurvedische Behandlungen am Festival – so relaxt warst Du selten!

Presse

Das Summer of Love Yogafestival in der Presse?

Hier findest Du einen Presstext und ein Interview mit dem Gründer und Initiator Stefan Geisse.

Presseinformation

Bitte kontaktiere mich, wenn Du Bilder benutzen möchtest:

Mit dem Senden akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung.