28. September 2016

Kloster Engelberg

Aszeit im Kloster Engelberg

Beschreibung

Ein Wochenende zum Erholen aber auch zur Reflexion

Das Kloster Engelberg bietet Dir einen Ort des Rückzugs, der Einkehr. Finde Ruhe vom stressigen Alltag, keine Ablenkung, keine Aufgaben. Finde endlich Zeit für Dich!

Das Wochenende ist eingebettet in ein Rahmenprogramm, das Dir erlaubt, noch tiefer bei Dir selbst anzukommen: Achtsamkeits-, Konzentrations- und Meditationsübungen (auch für Anfänger bestens geeignet!), dazu Atemübungen und Körperübungen aus dem Yoga, der jahrtausendealten indischen Wissenschaft zur Beruhigung des Geistes und Kräftigung des Körpers.

Es geht dabei nicht um wilde Verrenkungen oder Akrobatik, vielmehr, dass Du zur Ruhe kommst, Abschalten kannst. Um Dich so wieder besser und tiefer selbst zu spüren!

Das Programm wird ergänzt durch Vorträge und Workshops, in denen Du deine persönlichen Stressoren, Stressverstärker und Dein Verhalten unter Stress besser kennenlernst. Und in dem du Lösungen für Dich erarbeiten kannst. Auf Wunsch kannst Du ergänzend auch ein individuelles Stress-Coaching-Gespräch führen.

Und gleichzeitig bietet Dir das wunderschöne Kloster und die herrliche Umgebung viel Zeit und Raum für individuelle Spaziergänge, Erkundungen oder einfach auch mal um gar nichts zu tun!

Datum & Preise

Ein Wochenende zum Erholen und Reflektieren

Freitag, 27. – Sonntag, 29. Januar 2017 (2 Nächte) Ausgebucht, Warteliste

Freitag, 10. – Sonntag, 12. November 2017 (2 Nächte) es hat noch Plätze frei

Freitag, 26. – Sonntag, 28. Januar 2018 (2 Nächte)

Freitag, 27. – Sonntag, 29. April 2018 (2 Nächte)

Freitag, 01. – Sonntag, 03. Juni 2018 (2 Nächte)

Freitag, 19. – Sonntag, 21. Oktober 2018 (2 Nächte)

Freitag, 30. November – Sonntag, 02. Dezember (2 Nächte)

Faire Preise für ein unvergessliches Wochenende

Einzelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen zzgl. Kurtaxe:
CHF 145 pro Person/Nacht

Einzelzimmer mit Dusche/WC auf dem Gang inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendessen zzgl. Kurtaxe:
CHF 135 pro Person/Nacht

Seminargebühr inkl. Meditationen, Atem- und Yogaübungen und Workshops:
CHF 249 pro Person

Individuelles Stress-Coaching (ca. 60 min):
CHF 85 (Sonderpreis, regulär CHF 140)

 

Programm

Stress Auszeit für den Körper und Geist

Die Stress Auszeit richtet sich an alle Menschen, die Ruhe und zu ihrem gewohnten Alltag etwas Abstand finden möchten. In einem sicheren und geführtem Rahmen findest Du so zu mehr Ruhe, innerem Frieden, aber auch wieder Orientierung in Lebensfragen und neue Kraft für anstehenden Herausforderungen.

Nimm Dir Zeit, Dein bisheriges Leben oder eine abgelaufene Periode zu reflektieren. Zusammen in geführten Meditationen, professionellen Einzelgesprächen oder auch im stillen Rückzug für Dich.

Das Programm gegen Stress: Deine besondere Auszeit im Kloster

Freitag

bis 16.30            individuelle Anreise, Check in (bitte an der Pforte melden)

16.30 – 18.00   Ankommen, Kennenlernen, Einführung in das Wochenende, Regeln des Klosters

18.30 – 19.15   Gemeinsames Abendessen

19.30 – 21.00   Entspannungsübungen und Meditation

 

Samstag

06.30 – 07.00   Achtsamkeitstraining und Meditation, bitte in Stille ankommen

07.00 – 08.00   Start in den Tag: Atem- und Körperübungen auf Basis des Yoga

08.15 – 09.00   Frühstück

09.30 – 11.30   Interaktiver Vortrag: Stress verstehen: Ursachen, Abläufe, Reaktionen

12.30 – 13.15   Mittagessen

13.30 – 16.30   Freie Zeit: Spaziergänge, Reflektieren, Coaching Gespräche oder Yogatherapie

16.30 – 18.00   Entspannungsübungen: Den Tag sanft ausklingen lassen

18.30 – 19.15   Abendessen

19.00 – 22.00   Freie Zeit: Spaziergänge, Reflektieren oder individuelle Coaching Gespräche

Auszeit nehmen im Kloster mit Vollpension

Speisesaal im Kloster Engelberg

Sonntag

06.30 – 07.00   Achtsamkeitstraining und Meditation, bitte in Stille ankommen

07.00 – 08.00   Start in den Tag: Atem- und Körperübungen auf Basis des Yoga

08.15 – 09.00   Frühstück

09.30 – 11.30   Workshop: Meine persönlichen Stressverstärker und Lösungen gegen Stress

12.30 – 13.15   Mittagessen

13.30 – 14.00   Abschlussveranstaltung: Mein neues stressfreies Leben

ab ca. 14.15       individuelle Abreise

Unterkunft und Verpflegung

Zu Gast bei Freunden

Das wunderschön in den Bergen gelegene Kloster Engelberg ist eine Benediktinerabtei in Engelberg im Kanton Obwalden in der Schweiz. Das Kloster wurde 1120 gegründet und gehört zu den grössten Barockanlagen der Zentralschweiz. In der Klosterkirche befindet sich die grösste Orgel der Schweiz.

In seinen acht Betrieben beschäftigt das Kloster Engelberg mehr als 100 Angestellte und ist nach den Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis zweitgrösster Arbeitgeber in Engelberg. Hinzu kommt die Stiftsschule Engelberg, welche eine zweisprachige gymnasiale Matura anbietet.

Die Aufnahme von Gästen geniesst eine lange Tradition im Kloster Engelberg. Wir wohnen im öffentlichen Teil des Klosters in ehemaligen Mönchszimmern. Diese Zimmer sind grosszügig geschnitten und zweckmässig eingerichtet. Es stehen 12 Einzelzimmer mit DU/WC zur Verfügung. Bettwäsche und Handtücher stehen zur Verfügung.

Historisches Kloster

Spüre die Geschichte des Klosters

Ein WLAN Netz deckt Teile des Gästetraktes ab, wir wollen versuchen, an dieser Stress-Auszeit so wenig wie möglich uns mit der Aussenwelt zu verbinden um so mehr innere Ruhe und Klarheit zu gewinnen.

Essen & Trinken

In der Auszeit werden wir mit Vollpension verköstigt. Zum Mittagessen wird jeweils ein 3-Gang Menü angeboten, zum Abendessen Suppe und eine leichte Mahlzeit. Die Tischgetränke (Quellwasser, Most, Tafelwein und Kaffee oder Tee) sind im Preis inklusive. Das Kloster verarbeitet regionale und fair gehandelte Produkte. Bei Sonderwünschen wie Unverträglichkeiten oder Allergien bitte vorher melden, so dass ich das mit dem Kloster besprechen und ggf. eine Lösung finden kann.

Auszeit im Kloster und Vollpension

Speisesaal

Das herrliche Kloster geniessen

Wunderschöne stuckverzierte Räume und stille Gärten laden ein zum verweilen, ruhen, reflektieren. Gelegen in einer der schönsten Berglandschaften der Zentralschweiz, lädt der Klosteraufenthalt im Sommer und Herbst zu Wanderungen ein.

Anreise

Ankunft und Abreise

Du meldest Dich einfach an der Klosterpforte an. Die Auszeit beginnt wenn nicht anders angegeben um 16.30 Uhr. Die Klosterpforte ist Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt. An Sonn- und Feiertagen nur nach Absprache. Am Tag der Abreise bitten das Zimmer bis 10.00 Uhr abgeben.

Mit dem Auto:

Von Zürich ca. 95 km, Richtung Luzern, dann weiter Richtung A2 Altdorf. An der Ausfahrt 33 Stans-Süd Richtung Stans-Süd/Engelberg/Dannenwill/Ennetbürgen fahren. Immer weiter Richtung Engelberg, das Kloster ist im Ort ausgeschildert.

Von Bern ca. 145 km, ebenfalls Richtung Luzern und wie oben beschrieben. Oder via Thun/Spiez/Brienz auf der A8 fahren, bei der Ausfahrt A2 Richtung Gotthard/Stans fahren, dann wie weiter oben.

Ein PKW-Parkplatz steht auf dem Gelände der Stiftsschule, neben dem Kloster, den Gästen kostenlos zur Verfügung. Eine Parkkarte erhalten Sie bei Ankunft an der Kloster Pforte.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn Richtung Luzern, dort in den InterRegio Luzern-Engelberg-Express (ca. 40 min), dann sind es nur  noch wenige Minuten zu Fuss zum Kloster.

Highlights

Tief entspannen inmitten der Schweizer Berge

  • Wunderschönes Kloster in herrlicher Berglandschaft mit Blick auf den berühmten Titlis
  • Faszinierend schöne stuckverzierte Räume und stille Gärten
  • Eine der grössten Barockanlagen der Zentralschweiz mit der grössten Orgel der Schweiz
  • Idealer Raum für Rückzug, Ruhe und Reflexion. Aber auch Austausch mit Gleichgesinnten
  • Professionell geführtes Programm: Achtsamkeit, Meditationen, Yoga, Workshops, Coaching
Auszeit nehmen im Kloster Engelberg

Kloster Engelberg

  • Auszeit im Kloster Treppenhaus
    Ruhe spüren

Neben dem Männerkonvent bestand früher auch ein Frauenkonvent, das sogenannte Doppelkloster existierte bis ins Jahr 1615. Am 18. Februar 1615 wurde der Frauenkonvent nach Sarnen umgesiedelt, wo das Benediktinerinnen-Kloster St. Andreas bis zum heutigen Tag besteht.

Das mittelalterliche Kloster wurde mehrfach von Bränden zerstört. Ausserdem suchten die Pest und politische Streitigkeiten im Hoch- und Spätmittelalter mehrfach das Engelbergertal heim.

1690 entstand das Herrenhaus Grafenort im unteren Engelberger Tal als Erholungshaus für Abt und Mönche. Es wird heute vom Kloster auch für Tagungen und Seminare genutzt. Das Kloster in seiner heutigen Form wurde 1730 bis 1745 erbaut.

Nach dem Einmarsch der Franzosen und der Errichtung der Helvetischen Republik wurde der Abt 1798 gezwungen, auf die Besitzrechte über das Tal zu verzichten. Das ehemalige Herrschaftsgebiet des Klosters schloss sich 1803 zunächst dem Kanton Nidwalden, dann 1815 dem Kanton Obwalden an.

Mitte des 19. Jahrhunderts setzte dann der Tourismus ein; im 20. Jahrhundert wurde dieser zum bestimmenden Wirtschaftsfaktor. Mit dieser Öffnung nach aussen wurde auch der soziale Einfluss des Klosters zurückgedrängt. Heute, Anfang des 21. Jahrhunderts, zählt der Konvent rund 26 Mitglieder.