Entspannung bei Ausflügen in der Heimat – Eine kurze Stress-Auszeit

Besonders in stressigen Phasen des Alltags sehnen wir unseren wohlverdienten Urlaub herbei. Noch immer setzen zu viele Bürger auf eine einzige lange Phase der Entspannung im Sommer eines jeden Jahres. Dabei weisen Experten schon seit längerer Zeit darauf hin, dass mehrere kurze Reisen und Ausflüge bessere Effekte nach sich ziehen könnten. Bereits Ausflüge im Heimatland spielen dabei eine grosse Rolle.

Den Ausflug richtig angehen

Wer endlich mal die Zeit besitzt, um einen Tag frei zu verplanen, verspürt allzu oft den Drang, direkt im Bett liegen zu bleiben. Ausflüge an sich werden in erster Linie mit der lästigen Planung, ewigen Diskussionen und womöglich Stau auf den Autobahnen verbunden. Bei all diesen Punkten ist es allerdings ein Leichtes, Abhilfe zu schaffen und die Weichen auf Entspannung zu stellen. Um sich selbst nicht dem Stress im Strassenverkehr aussetzen zu müssen, reicht bereits der Umstieg auf die Bahn. Dadurch erübrigen sich alle Sorgen rund um Stau, Unfälle und stetige Hitze im eigenen Wagen. Bereits im BLS-Gebiet sind zahlreiche attraktive Ausflugsziele zu finden, wie unter https://www.bls.ch/de/freizeit-und-ferien/ausfluege klar ersichtlich ist. Dies beginnt bereits mit dem Lötschberger-Land, dessen weitläufige Gegend selbst Einheimische immer wieder aufs Neue zu faszinieren weiss.

Die ruhige Atmosphäre der Seen

Eher ruhige aber nicht weniger spannende Ausflüge sind auf dem Thuner- und Brienzersee möglich. Vor allem in den Sommermonaten locken viele Anbieter mit Ausflugsfahrten auf kleineren Schiffen. Die Ausflügler haben so ganz bequem die Möglichkeit, sich einen umfassenden Eindruck der Landschaft zu verschaffen. An Bord ist sogar für die passende Verpflegung gesorgt, was die eigene Planung tatsächlich auf ein absolutes Minimum reduziert. Regelmässig bietet sich die Chance, kleine Abstecher an Land zu machen und zu Fuss einige Besonderheiten der Natur zu erkunden. Gegen einen kleinen Aufpreis können oft auch Fahrräder mit an Bord genommen werden, um damit an Land noch längere Strecken bequem zurücklegen zu können. Für ausreichende Möglichkeiten ist hier in jedem Fall gesorgt.

Natur und Kultur hautnah erleben

Während Touristen bei ihren Besuchen regelmässig auf das Bijouland aufmerksam werden, nutzen Einheimische nur selten die vielen Ausflugsziele, die in der Region zu finden sind. Ein Highlight sind beispielsweise spektakuläre Landschaften wie die Areuse-Schlucht, die zur ausgiebigen Erkundung einlädt. Um auch die kulturelle Seite zu betonen und selbst bei schlechtem Wetter unterwegs sein zu können, finden sich zahlreiche grosse Museen mit zum Teil internationaler Bekanntheit. So zum Beispiel das Bauernmuseum in La Chaux-de-Fonds, welches die Geschichte dieses so wichtigen Stands der letzten Jahrhunderte anschaulich darlegt, was sich wunderbar für eine Auszeit eignet. Es mangelt also nicht an unterschiedlichen Gelegenheiten, die Region selbst als Einwohner neu für sich zu entdecken.

Gezielt die Entspannung suchen

Tatsächlich steht uns praktisch jedes Wochenende zur Verfügung, um einen kleinen Mini-Urlaub zu erleben. So bietet sich die Möglichkeit, das ganze Jahr über einzelne entspannende Phasen zu geniessen und dadurch einen angenehmen Kontrast zum sonstigen Alltag zu erleben. Gerade in der Schweiz stehen die Möglichkeiten dafür aufgrund der wunderschönen und abwechslungsreichen Landschaften wohl so gut, wie dies in kaum einem anderen Land der Fall ist.